Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Donnerstag, 26. Dezember 2019

Fünftklässler werden zu Festungsexperten

Gemeinsames Projekt von bischöflicher Schule und Generaldirektion

Koblenz – „Schüler führen Schüler“ lautet das Ziel der Kooperation zwischen der Bischöflichen St. Franziskus-Schule Koblenz und der Generaldirektion kulturelles Erbe Rheinland-Pfal

Im Rahmen des gemeinsamen Projektes lernten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 die Festung Ehrenbreitstein genauer kennen. Fragen wie „Wie lebte man auf der Festung?“ und „Warum befinden sich überall Schießscharten“ interessieren wohl nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder. Oft sind Führungskonzepte an solchen Lernorten jedoch nur auf erwachsenes Publikum ausgerichtet. Das sollte sich ändern, waren sich die Mädchen und Jungen der integrativen Realschule Plus und die Generaldirektion einig. Über mehrere Monate haben Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen auf der Festung gearbeitet und sich Teile der preußischen Anlage erschlossen, um diese dann Kindern in ihrem Alter näher zu bringen.

„Man galt bei den Soldaten allerdings erst als richtiger Soldat, wenn man einmal im Arrest gesessen hatte“, erzählte eine Schülerin stolz, als die 26 Fünftklässler in den preußischen Gemäuern ihre Vorträge zum ersten Mal vor Eltern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Festung präsentierten. „Im verschärften Arrest schlief man auf Holzpritschen. Also nichts für Leute ‚mit Rücken“‘, erklärte eine Andere. Auch die Grundrisse der Geschichte der Festung Ehrenbreitstein wurden dargestellt. „Schon seit 5000 Jahren gibt es hier Menschen“, berichtete ein Schüler.

Mit ihrer Präsentation hat die Klasse den ersten Teil ihrer „Ausbildung zum Festungsexperten“ abgeschlossen. Im zweiten Teil des Schuljahres soll die Klasse dann im Landesmuseum aktiv werden, um dann am Ende kompetent und selbstbewusst anderen Schülergruppen die Festung nahe bringen zu können.

Weitere Informationen zur Schule gibt es hier www.franziskusschule-koblenz.de.  (red)

 

Weiteres:

News Details