Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Mittwoch, 16. Februar 2022

Für sich, für andere, für alle

Fastenaktionen bieten Anregungen für ein besseres Leben

Trier – Mit Aschermittwoch am 2. März beginnt die diesjährige Fastenzeit. Es ist eine Zeit der Besinnung und vielleicht auch eine Zeit, um persönlich neue Schwerpunkte zu setzen. Viele Initiativen bieten konkrete Vorschläge und Impulse an, wie man die anstehenden Tage für sich und andere nutzen kann. Hier eine Auswahl an (über-)regionalen, digitalen und analogen Angeboten: 

Misereor-Fastenaktion

Die größte Fastenaktion ist sicher die vom katholischen Hilfswerk Misereor. Bei dieser stehen in diesem Jahr als Länder die Philippinen und Bangladesch im Fokus mit dem Leitwort „Es geht! Gerecht“. Die globale Erhitzung treibt immer mehr Menschen, die kaum zur Klimakrise beitragen, in extreme Armut. Auch der globale Norden spürt mittlerweile die drastischen Auswirkungen. Misereor lädt Engagierte und Hauptamtliche in Gemeinden, Gruppen, Schulen sowie Kitas ein, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen. Alle Informationen, Aktionsvorschläge und umfangreiche Materialien stehen bereit unter: www.fastenaktion.misereor.de

Klimafasten

Mehrere katholische Diözesen und evangelische Landeskirchen bündeln auf der Seite www.klimafasten.de viele spannende und motivierende Ideen. Landwirtschaft und Ernährung sind Schlüsselfaktoren auf dem Weg zu mehr Klimaschutz und Biodiversität. Die Fastenzeit bietet eine gute Gelegenheit seinen eigenen Beitrag zu sehen. Vom Acker auf den Teller –  Woher kommen die Lebensmittel und wie werden sie dort produziert? Wie sind die Lebensmittel verpackt und was passiert damit? „Klimafasten“ stellt jede Woche einen Vorschlag für ein klimaneutraleres Leben vor. 

7 Wochen Ohne

Das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik in Frankfurt am Main lädt zur Fastenaktion „7 Wochen Ohne“ (www.7wochenohne.evangelisch.de) ein. Die Aktion steht unter dem Motto „Üben! Sieben Wochen ohne Stillstand“.  Sie möchte dazu ermutigen, Neues auszuprobieren. Auch wenn nicht alles sofort gelingt, ist es gut, sich auf den Weg zu machen. Jesus fastete vierzig Tage in der Wüste, um sich über seinen Weg klarzuwerden. Neben vielen anderen Angeboten kann man auch wöchentliche Impulse zu den Wochenthemen als kostenlose „Fastenmail“ abonnieren.

Autofasten

Auch wenn es die Aktion „Autofasten“ im Bistum Trier so nicht mehr gibt, die Idee lebt weiter, etwa bei www.autofasten.at und bei www.autofasten-thueringen.de. Beide Initiative rufen dazu auf, das eigene Mobilitätsverhalten in Richtung Nachhaltigkeit zu gestalten, um auch den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Zukunft zu erhalten. Es geht dabei darum, in der Fastenzeit umwelt- und gesundheitsfreundliche Alternativen zum Auto-fahren auszuprobieren, also gar nicht oder deutlich weniger Auto zu fahren und stattdessen Bahn, Bus, Fahrrad, Füße und Fahrgemeinschaften zu nutzen.

Fasten im Pfarrbrief

Vielfältige Inspirationen zum eigenen Fasten oder zu Fastenaktionen findet man auch auf www.pfarrbriefservice.de. Pfarrbriefservice.de ist eine Website für Pfarrbriefleute, an der sich alle deutschsprachigen Diözesen beteiligen. Neben umfangreichem Material für Pfarrbriefe befindet sich dort ein großer Schatz an Ideen und Anregungen für die Fastenzeit (https://www.pfarrbriefservice.de/search/global?fulltext=Fastenzeit)

7 Wochen leichter

Die Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung (AKF) bietet Impulse zur Fastenzeit für Paare. Unter www.7wochenleichter.de gibt es während der gesamten Fastenzeit kostenlos einmal pro Woche eine (digitale oder analoge) Karte mit Impulsen für Paare: Anlässe für interessante Gespräche, neue Inspirationen für die Partnerschaft, genussvolle Momente der Nähe und Ideen zum gemeinsamen Ausprobieren.

#Lebenszeichen – 7 Wochen Ostern entgegen

Das Mitmach-Projekt „#Lebenszeichen – 7 Wochen Ostern entgegen“ des Arbeitsfeldes „Inklusion“” im Bistum Trier gibt in Kooperation mit weiterblicken.com von Aschermittwoch bis Ostern wöchentliche Impulskarten heraus, die den Weg der Teilnehmenden begleiten sollen. Weitere Angebote ergänzen die Impulskarten. Vorab erhält man alle nötigen Materialien per Post. Begleiten werden das Projekt die Pastoralreferentin Judith Schwickerath und der Diplom-Theologe Sandro Frank. Anmeldung mit Angabe der eigenen Postadresse ist möglich bei Judith Schwickerath, E-Mail: judith.schwickerath(at)bistum-trier.de, Tel.: 0151-11124413 oder Sandro Frank, E-Mail: sandro.frank(at)weiterblicken.com, Tel. 0177-7515187. Anmeldeschluss ist der 22. Februar.

„Goldmoment“

Auch die Netzgemeinde „da_zwischen“ hat eine Fastenaktion initiiert mit dem Namen „Goldmoment“. Unter www.netzgemeinde-dazwischen.de/goldmoment können Interessierte an 40 Tagen den Alltag zum Leuchten bringen. Wenn man möchte, gibt es einmal in der Woche einen Austausch per Zoom. Die täglichen Bilder und Sätze stammen aus dem Buch „May it be so“ des amerikanischen Künstlerduos Scott Erickson und Justin McRoberts.

40 Rezepte für die Fastenzeit

Die Fastenregeln waren über Jahrhunderte hinweg sehr streng; sogar Milchprodukte waren verboten. Die Erzdiözese Wien hat Rezepte zur Fastenzeit aus den verschiedensten Ordensgemeinschaften zusammengetragen, die eine breite Auswahl an einfachen, fleischlosen und möglichst regionalen Mahlzeiten bietet – bei denen Fasten beinahe kein Verzicht mehr ist: www.erzdioezese-wien.at/rezepte-fastenzeit.  

Stad/tt:exerzitien

Für alle, die die Fastenzeit besonders beginnen wollen, bietet „eli.ja“ (Kirche der Jugend in Saarbrücken) „Stad/tt:exerzitien“ an. Von Mittwoch, 2. März bis Freitag, 4. März, gibt es Treffen, die jeweils um 10 Uhr mit Yoga beginnen. Anschließend gibt es einen zweistündigen Impulsspaziergang zu besonderen Orten in und um Saarbrücken. Am Samstag gibt es eine längere Tour in den Urwald vor den Toren der Stadt (11 bis 16.30 Uhr). Am Sonntag findet der Abschluss um 17 Uhr statt. Die stadtt:exerzitien und das dazugehörige Tagesangebot werden in gleichberechtigter Kooperation von eli-ja und welt:raum angeboten. Anmeldung bis 25. Februar per E-Mail an eli.ja(at)bistum-trier.de. Weitere Informationen gibt es auf www.eli-ja.de.

Digital durch die Fastenzeit

Die Junge Kirche Bad Kreuznach, eli.ja (Kirche der Jugend in Saarbrücken) und die Jugendabteilung im Bistum Trier bieten tägliche Impulse, gemeinsame Video-Meetings am Samstagmorgen (10 bis 11 Uhr) und wöchentliche Einzelgespräche mit einem Seelsorger bzw. einer Seelsorgerin an. Die Kosten betragen 5 Euro. Weitere Informationen unter www.eli-ja.de/eindruecke/2021/fastenzeit-und-ostern-2021/fastenzeit  und Anmeldung per E-Mail an eli.ja(at)bistum-trier.de

Hemmesser treffen sich zur Fastenzeit

Gemeinschaft, sich begegnen und sich auch neu ausrichten. Mal gesellig, mal fromm, mal anregend, mal lustig – das geht im Bad Neuenahrer Ortsteil Hemmessen Hand in Hand. Jede und jeder ist willkommen: Freitags in der Fastenzeit von 18 bis 19 Uhr im Hemmesser Dom. Weitere Informationen gibt es auf www.verbundenanderahr.de

Der Sehnsucht in mir Raum geben

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Reise vom 10. bis 17. April nach Puregg (Österreich) erwarten stille Tage in achtsamer Meditation, spirituelle Impulse, Erfahrungsaustausch, Mitarbeit im Haus und Einzelgespräche. Vorausgesetzt wird die Bereitschaft, sich auf Stille, Anleitung und Begleitung einzulassen sowie eine normale psychische Stabilität. Der Kurs findet in Stille statt. Weitere Informationen und Anmeldung bei Gabriele Kloep-Weber, Pastoralreferentin, per E-Mail an gabriele.kloep-weber(at)bistum-trier.de. Veranstalter sind die österreichische Caritas und die Diözesanstelle für Exerzitien, Geistliche Begleitung und Berufungspastoral im Bistum Trier.

Weitere  Angebote gibt es unter: https://t1p.de/Bistum-TR-Fastenzeit   

(tef)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details