Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Samstag, 27. März 2021

Gemeinsam für die Menschen in schwierigen Zeiten

Palmsonntagskollekte am 28. März unterstützt Christen im Heiligen Land   

Trier/Koblenz/Saarbrücken – Bischof Dr. Stephan Ackermann ruft gemeinsam mit den deutschen Bischöfen zu Spenden für die Christen im Heiligen Land auf. In den Gottesdiensten an Palmsonntag (28. März) richtet sich der Blick auf die biblischen Gebiete des Nahen Ostens. „Seit vielen Jahren hören wir von dort von politischen und religiösen Spannungen“, schreibt der Trierer Bischof in seinem Aufruf. „Unter schwierigen Bedingungen verkündet die kleine christliche Gemeinschaft die Frohe Botschaft und setzt sich für die Versöhnung und Toleranz unter Juden, Christen und Muslimen ein“, so Ackermann.

Mit ihren Schulen und Begegnungsstätten fördert die christliche Gemeinschaft die interreligiöse Friedenserziehung, die für ein gelingendes Zusammenleben der Menschen im Heiligen Land unabdingbar ist. Doch die Corona-Pandemie sorgt auch in dieser Region für große Not. Denn Pilgerinnen und Pilger und andere Reisende aus aller Welt, die sich eigentlich vom irdischen Lebensweg Jesu berühren lassen, fehlen. „Die wirtschaftlichen Folgen treffen die Christen hart, denn viele arbeiten im Pilger- und Tourismussektor. Um ihren Dienst weiter leisten zu können, sind sie mehr denn je auf unsere Verbundenheit und Hilfe angewiesen“, erklärt der Bischof.

Die Kollekte in den Gottesdiensten am Palmsonntag ist traditionell für die Unterstützung der Christen im Heiligen Land gedacht. Unter dem Leitwort „Gemeinsam für die Menschen in schwierigen Zeiten“ seien alle Gläubigen im Bistum Trier zur Solidarität aufgerufen. Mit den Einnahmen der Kollekten und Spenden werden Bildungsprogramme, aber auch pastorale Projekte sowie sozial-caritative Vorhaben der Kirchen unterstützt. Kinder in Not, Behinderte, alte Menschen und Migranten – darunter sehr viele Frauen – finden Aufnahme in Einrichtungen der Kirchen.

(jf)

 

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details