Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Dienstag, 28. Dezember 2021

Großer Andrang bei Impfaktion in katholischen Kirchen in Neunkirchen

365 Menschen ließen sich am Ersten und Zweiten Weihnachtsfeiertag impfen

Neunkirchen – 365 Menschen haben sich bei einer Sonder-Impfaktion am Ersten und Zweiten Weihnachtsfeiertag in den katholischen Kirchen in Neunkirchen-Furpach und Neunkirchen-Wellesweiler gegen das Coronavirus impfen lassen. Eingeladen hatte die katholische Kirchengemeinde St. Josef-St. Johannes unter dem Motto „Impfen unterm Christbaum“. „16 Personen ließen sich bei der Aktion zum ersten Mal impfen, 23 Menschen erhielten die zweite Impfung und 326 Menschen bekamen eine Booster-Impfung“, zieht Pfarrer Clemens Kiefer Bilanz.

Trotz strömenden Regens bildete sich am Samstag vor der Kirche St. Josef in Furpach eine lange Schlange. „Wir hatten zwar im Vorfeld um eine Anmeldung gebeten, um uns vorbereiten zu können, aber es kamen auch viele ohne Anmeldung“, sagt Kiefer. Organisator der Impfaktion war Philipp Örtel, Mitglied im Pfarrgemeinderat und Vorsitzender der Männergemeinschaft.

Die Sakristei wurde kurzerhand in einen Raum für die Vorbereitungen zur Impfung umfunktioniert: An langen Tischen wurden die Spritzen aufgezogen. Die Kirche selbst diente als Wartebereich. Hier standen Getränke und Gebäck für die Besucherinnen und Besucher bereit. Hinter dem Altar und dem Christbaum waren Sichtschutzwände aufgebaut, sodass die Impfung diskret ablief.

In St. Johannes in Wellesweiler sind Kirche und Pfarrheim ein Gebäude. Auch hier wurde im Kirchenraum geimpft, der Wartebereich war im Vorraum untergebracht. Ehrenamtliche bewirteten die Wartenden mit Kaffee.

Für die Aktion konnte die Kirchengemeinde den Neunkircher Frauenarzt Dr. Jörg Angresius, den Apotheker Christoph Rheinheim aus Spiesen-Elversberg sowie den Medizinstudenten Benedict Angresius gewinnen. Sie informierten über die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna und führten die Impfung durch. Darüber hinaus waren an beiden Tagen 25 Helferinnen und Helfer im Einsatz. Die Aktion dauerte jeweils rund vier Stunden – zuzüglich die Zeit für die Vorbereitung und das anschließende Aufräumen.

„Die meisten Geimpften kamen aus dem Raum Neunkirchen. Es waren aber auch Menschen aus Hamburg, Freiburg, Bamberg und Warschau dabei, die zufällig von der Aktion gehört haben und in Neunkirchen zu Besuch waren“, sagt Kiefer. In beiden Kirchen wurde um eine Spende für „Ärzte ohne Grenzen“ gebeten, um deren Impfprogramm in der Welt zu unterstützen. Dabei kamen 1274 Euro zusammen.

(uk)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details