Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Dienstag, 25. November 2014

Heilig-Abend-Aktion für Alleinstehende und Wohnungslose

Kirchen laden am 24. Dezember ins E-Werk in Saarbrücken-Burbach ein

Saarbrücken - Die Evangelische und die Katholische Kirche in Saarbrücken laden auch in diesem Jahr alleinstehende und wohnungslose Mitbürgerinnen und Mitbürger zu einer Heilig-Abend-Aktion ein. Bei der weihnachtlichen Feier am 24. Dezember im E-Werk auf den Saarterrassen in Burbach sind alle willkommen, die sich an diesem Festtag alleine fühlen oder obdachlos sind. Von 14 bis 19 Uhr wird ein kostenloses Programm angeboten mit Kaffee und Gebäck, Musik, Geschenken und einem Abendmenü, das vom Karstadt-Restaurant mitfinanziert wird.

Verantwortliche beider Kirchen stellten am 25. November in Saarbrücken die Aktion vor. „Am Heiligen Abend feiern wir die menschgewordene Liebe Gottes. Dass es Menschen geben soll, die an diesem Abend nichts von der Liebe Gottes erfahren, das können wir uns einfach nicht vorstellen“, erläuterte Superintendent Christian Weyer vom Evangelischen Kirchenkreis Saar-West: „Deshalb laden wir zur Heilig-Abend-Aktion ein.“

„Die Weihnachtsgeschichte erzählt davon, dass die Geburt des Gottessohnes mit Erfahrungen zu tun hat wie keine Herberge finden und in einem Stall am Rand der Welt geboren zu werden. Bilder, die heute brandaktuell sind“, sagte Dechant Benedikt Welter vom Dekanat Saarbrücken im Bistum Trier. „Wir wollen durch die Heilig Abend Aktion deutlich machen, dass das Weihnachtsfest jeden Menschen in den Blick nimmt und besonders die, die sich selbst am Rande fühlen.

Vorbereitet wird die Heilig-Abend-Aktion von rund 100 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Sie schmücken die große Halle weihnachtlich und kümmern sich um die Gäste. Das Unterhaltungsprogramm in diesem Jahr gestalten unter anderem der evangelische Posaunenchor Alt-Saarbrücken/Malstatt, die Tanzschule Euschen-Gebhardt, der Chor Chorioses und der Gitarrist Hector Zamora. Außerdem dürfen sich die Besucher auf eine Turn- und Feuerdarbietung des TV Völklingen freuen. Für Kinder wird eine Kinderbetreuung unter Leitung von Fachleuten angeboten.

In diesem Jahr erwarten die Veranstalter 600 bis 650 Besucherinnen und Besucher. Alle Gäste erhalten ein Geschenk, kündigten Diakon Horst-Peter Rauguth und Pastoralreferent Heiner Buchen an. Während es für die Erwachsenen Lebensmittel gibt, werden die Kinder mit Malwerkzeug beschenkt.

Finanziert wird die Heilig-Abend-Aktion ausschließlich aus Spenden. Wer noch mit einer Spende helfen will, ist herzlich dazu eingeladen: Spendenkonto 90175 bei der Sparkasse Saarbrücken (BLZ 590 501 01).

Weitere Infos beim Team der Heilig Abend Aktion: Telefon 0681-9068133.

Weiteres:

News Details