Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Montag, 21. Oktober 2019

Heiliger Geist als fester Begleiter

Bischof Ackermann und Weihbischof Peters firmen Jugendliche im Dekanat Koblenz

Koblenz – Mit einem Firmgottesdienst am 18. Oktober in der Pfarrkirche St. Martin auf der Pfaffendorfer Höhe ist die Firmreise von Bischof Dr. Stephan Ackermann und Weihbischof Jörg Michael Peters durch das Dekanat Koblenz gestartet. Weihbischof Peters firmte an diesem Abend 22 Jugendliche.

In seiner Predigt bezog er sich auf das Tagesevangelium nach Lukas. „Nicht Einzelne werden auf den Weg geschickt, sondern viele sollen die Botschaft von Jesus weitertragen“. Der Trierer Weihbischof Peters regte damit die Firmbewerberinnen und Firmbewerber sowie die Gottesdienstgemeinde dazu an, sich selbst zu fragen, wo sie die frohe Botschaft des Evangeliums weitergeben können. Dies sei nicht nur vom Altar aus möglich, sondern auch durch ganz alltägliche Dinge, betonte Peters. In diesem Zusammenhang fragte er: „Wo erleben wir Ausgrenzung? Da dürfen wir nicht wegschauen oder gar mitmachen“. Mit dem Strom zu schwimmen sei leicht, „aber ist das der richtige Weg?“.

Peters wünschte den gefirmten Jugendlichen, dass sie offen für Gottes Heiligen Geist sind, „nur dann wird sich unser Leben wandeln“, erklärte er. Den Heiligen Geist, der den jungen Menschen während der Firmung zugesprochen wird, erwähnte auch Christiane Lörsch als Vorsitzende des Pfarreienrates. Sie sprach im Namen der Pfarreiengemeinschaft Koblenz Rechte Rheinseite ihre Glückwünsche an die Gefirmten aus. „Der Heilige Geist soll euch stark machen und helfen, Gut und Böse zu unterscheiden und euch ein fester Begleiter sein“.

Seit April haben sich die Jugendlichen intensiv mit ihrem Glauben auseinandergesetzt. Dabei wurden sie von Gemeindereferent Bernd Schmitz und Firmbegleiterinnen und Firmbegleitern unterstützt. Durch Gruppenarbeiten mit gemeinsamen Gebeten und Diskussionsrunden, durch ein Firmwochenende und einen Besuch des Wallfahrtortes Taizé sind die jungen Menschen zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen.

Musikalisch wurde der Gottesdienst an der Orgel von Oliver Frensch und einer Band unter der Leitung von Albert Lörsch gestaltet. Die Firmband ist ein Zusammenschluss von Firmbewerberinnen und Firmbewerbern und dem Familien- sowie Freundeskreis der Familie Lörsch aus Niederberg.

Am 19. Oktober firmte Bischof Ackermann in St. Martin weitere 49 junge Menschen.

Weitere Firmungen mit Bischof Ackermann finden statt am: Sonntag, 27. Oktober, 10 Uhr, Koblenz St. Kastor; Sonntag, 3. November, 10 Uhr Pfarreiengemeinschaft (PG) Bendorf; Samstag, 16. November, 18 Uhr, PG Metternich.

Firmgottesdienste mit Weihbischof Peters: Freitag, 25. Oktober, 18 Uhr in der PG Moselweiß; Freitag, 8. November, 18 Uhr, PG Bendorf; Sonntag, 10. November, 10 Uhr, PG Neuendorf; Freitag, 15. November, 18 Uhr, PG Metternich; Sonntag, 17. November, 10 Uhr, PG Rhens.

Nähere Infos gibt es beim Dekanatsbüro Koblenz, Tel.: 0261-963558-0, E-Mail: dekanat.koblenz(at)bistum-trier.de.

(jf)

Weiteres:

News Details