Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Samstag, 12. September 2020

Helfende Engel im Dekanat Saarbrücken fliegen weiter

Erfolgreiche Dankesaktion geht jetzt zugunsten der Veranstaltungsbranche in die zweite Phase

Saarbrücken -  Ein sichtbares Dankeschön für all jene, die Stadt und Land während der Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen am Laufen gehalten haben: Kassierer, Apotheker, Bäcker, Mitarbeiter im Gesundheitsamt. Das war die Idee, die das Dekanat Saarbrücken jetzt in Form von schicken Schmuckstücken umgesetzt hat. 2.000 Anhänger in Engelsform hat der Corona-Krisenstab des Dekanats bei dem Saarbrücker Schmucklabel „GEM SESSIONS” bestellt und zum Einkaufspreis erwerben können. Geschäftsführer Gregor Theado war sofort angetan von der Idee: „Wir sind ein Unternehmen, dem Nachhaltigkeit und regionales Engagement wichtig sind. Deshalb war für uns schnell klar, dass wir die Aktion unterstützen.” Danach ging es Hand in Hand weiter: „GEM SESSIONS” und das Dekanat organisierten gemeinsam die Verpackung der individuellen Engel-Anhänger, die aus gespielten Schlagzeugbecken und dadurch mit jeweils einzigartiger Oberfläche hergestellt wurden. Zahlreiche Haupt- und Ehrenamtliche brachten die Schmuckanhänger dann persönlich bei den „Helfenden Engeln” vorbei. Begleitet wurde die Aktion im Zeitraum von Ende Mai bis Mitte August über Facebook und Instagram. „Mit dieser großen Resonanz haben wir nicht gerechnet, das hat uns umgehauen”, freut sich Pfarrer Clemens Grünebach, der die Aktion mitorganisiert hat: Die 25 Beiträge in den sozialen Medien erreichten über 40.000 Menschen, rund 3.000 Klicks gab es für die Links und Fotos. Die Pfarreiengemeinschaft St. Jakob in Saarbrücken hat daraufhin einen Schwerpunkt zur Aktion auf ihrer Webseite realisiert. „So haben wir uns das gewünscht: Wir wollten einen Impuls setzen und sind froh, dass viele die ‚Helfenden Engel‘ für sich entdeckt haben”, so Grünebach weiter.

Nun geht die Aktion „Helfende Engel” in Phase 2: Gemeinsam mit den vier Saarbrücker Lions-Clubs wird nun der Verkauf der Restexemplare organisiert, wobei der Reinerlös der saarländischen Veranstaltungswirtschaft zugutekommt. „Das sind diejenigen, die die Corona-Pandemie besonders hart getroffen hat. Es waren die ersten, die ihre Locations schließen mussten und sie werden die letzten sein, die wieder öffnen dürfen”, weiß Theado, der in der saarländischen Kreativwirtschaft gut vernetzt ist.

Sandra Behrend, Präsidentin des Lions-Clubs „Am Schloss” in Saarbrücken, ist froh, dass die Kooperation zustande gekommen ist: „So helfen wir gleich dreifach: Erstens wurde der Schmuck lokal aus alten Schlagzeugbecken in Handarbeit hergestellt und damit nachhaltig in der Region produziert. Zweitens kann sich jedes Lions-Club-Mitglied bei seinem persönlichen helfenden Engel bedanken und drittens wird das durch den Verkauf eingenommene Geld zugunsten der Branche der Veranstaltungswirtschaft gespendet.”

Die Aktion läuft bis zum Beginn der saarländischen Herbstferien am 12. Oktober. Bis dahin können auch alle, die die Aktion unterstützen möchten, einen Engel im „welt:raum” am St. Johanner Markt zu den regulären Öffnungszeiten oder per Mail an info@weltraum-saarbruecken.de erwerben.                                                                                                   

Weitere Infos zur Aktion gibt es bei Facebook und Instagram über dem Hashtag „#HelfendeEngel” oder auf der Webseite der Pfarreiengemeinschaft St. Jakob: www.sanktjakob.de/.

(se)

 

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details