Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Freitag, 21. Mai 2021

Hilfe bei „Phoenix“

Sexualisierte Gewalt: Bistum Trier arbeitet mit unabhängiger Beratung zusammen

Trier/Saarbücken – Das Bistum Trier hat jetzt eine Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle „Phoenix“ in Saarbücken vereinbart. Dadurch wird für Menschen, die von sexuellem Missbrauch durch Kleriker oder andere Angestellte im katholischen kirchlichen Dienst betroffen sind, eine neue Möglichkeit für Beratung geschaffen.

Träger von Phoenix ist der AWO Landesverband Saarland e.V., der in keinem Abhängigkeitsverhältnis zu einem katholischen Rechtsträger steht. Die Berater von Phoenix bieten individuelle Hilfe und Unterstützung an, die etwa auch therapeutische Intervention beinhalten kann. Wenn es gewünscht ist, informieren sie auch über die Beratungs- und Hilfeangebote der katholischen Kirche, vermitteln den Kontakt zu den dortigen Ansprechpersonen und begleiten das Interventionsverfahren beim Bistum. Zudem hat die Stelle die Weitervermittlung zur strafrechtlichen Verfolgung oder einer vertiefenden psychotherapeutischen Behandlung im Blick.

Mit der Kooperation löst das Bistum Trier eine weitere Zusage im Bereich von Intervention, Prävention und Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt ein. „Für manche von sexualisierter Gewalt im Raum der Kirche betroffene Person ist es wichtig, dass sie sich nicht an die Institution wenden muss, bei der sie Leid erfahren hat. Deshalb bin ich dankbar, dass wir mit der AWO und Phoenix nun einen starken, kompetenten und unabhängigen Partner gefunden haben“, sagt Triers Generalvikar Dr. Ulrich Graf von Plettenberg.

Warum die AWO diese Kooperation eingeht, erklärt Landesgeschäftsführer Jürgen Nieser: „Es ist der AWO Saarland ein großes Anliegen, für Betroffene von sexualisierter Gewalt ein adäquates Hilfsangebot bereit zu stellen. Durch die Kooperation mit dem Bistum Trier werden unsere Hilfsangebote erwachsene Betroffene von sexualisierter Gewalt erreichen. Wir helfen den Betroffenen und  leisten gemeinsam einen wichtigen Beitrag gegen das Tabu sexueller Gewalt.“

Die Beratungsstelle Phoenix ist im Internet unter www.phoenix.awo-saarland.de zu finden; sie ist telefonisch unter 0681-7619685 oder per E-Mail an phoenix(at)lvsaarland.awo.org zu erreichen.

(JR)

 

 

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details