Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Freitag, 26. Februar 2021

Hören und Handeln in Einklang bringen

Frauen feiern ökumenischen Weltgebetstag unter Corona-Bedingungen

Saarbrücken/Trier/Koblenz – In ökumenischer Verbundenheit feiern am Freitag, 5. März, zahlreiche evangelische und katholische Frauengruppen im Saarland und in Rheinland-Pfalz unter dem Motto „Worauf bauen wir?“ den diesjährigen Weltgebetstag der Frauen mit gemeinsamen Gottesdiensten. Corona-bedingt haben die örtlichen Frauengruppen in diesem Jahr allerdings weniger Gottesdienste vorbereitet als sonst. Gastland ist in diesem Jahr der Inselstaat Vanuatu.

„Weil viele unserer Mitglieder zu einer Risikogruppe gehören, haben sich vielerorts die Gruppen mit den katholischen Schwestern verständigt, dass die Gottesdienste in den Sommer verschoben werden“, sagt Inge Woop, Vorsitzende des Kreisverbandes Saar-West der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland.

Wer an keinem Präsenzgottesdienst teilnehmen kann oder will, hat in diesem Jahr jedoch viele Alternativen: In mehreren Kirchen würden Online-Gottesdienste angeboten, beispielsweise in Saarbrücken-Brebach oder Neunkirchen-Wellesweiler über die Youtube-Kanäle der beteiligten Kirchengemeinden. Auch der Mariendom in Andernach bietet einen Weltgebetstagsgottesdienst auf seinem Youtube-Kanal „Mariendom Andernach“ an.

Manche Gruppen haben kleine „Weltgebetstags-Päckchen“ oder -Briefe gepackt für diejenigen, die nicht vor Ort mitmachen. „Je nach Ortsverein werden die Gaben per Post verschickt, zum Mitnehmen ausgelegt oder verteilt“, weiß Inge Woop. So wird auch das Weltgebetstagsteam in Polch (Dekanat Maifeld-Untermosel) allen Interessierten, denen es nicht möglich ist, den ökumenischen Gottesdienst um 16 Uhr in St. Stephanus zu besuchen, bringt das Team ein Weltgebetstags-Päckchen zum Zuhause Gottesdienst feiern vorbei (Anmeldung bis 28. Februar unter Tel. (02654) 3090). Des Weiteren bietet das Weltgebetstagsteam am 5. März um 19 Uhr einen Online-Workshop zum Weltgebetstag an, der Landesinformationen und einen Impuls beinhaltet. Die Anmeldung zum Online-Workshop erfolgt bei Pastoralreferentin Elisabeth Zenner per E-Mail an elisabeth.zenner(at)bistum-trier.de.

In Saarbrücken-Klarenthal können Besucherinnen und Besuchern vom 5. März bis in den Juli in einem Labyrinthgarten an Stationen dem Inselstaat Vanuatu nahekommen. Informationen und Anmeldung zur Besichtigung bei Isolde Böttcher (Tel. 06898-37256, Mobil: 0172-5985927).

Einen begehbaren Gottesdienst in Form von Stationen bietet die Pfarreiengemeinschaft Landscheid (Dekanat Wittlich) an. Die Pfarrkirche in Landscheid ist dafür von Freitag, 5. März, 11 Uhr, bis Sonntag, 7. März, 18 Uhr geöffnet. Interessierten ist es so möglich, zu unterschiedlichen Zeiten diese Stationen alleine zu begehen und so den Weltgebetstag zu feiern. Für den 14. März lädt die Pfarreiengemeinschaft zudem zu einem Telefongottesdienst um 11.30 Uhr ein (weitere Infos zur Teilnahme siehe unten). Auch im Dekanat Bernkastel gibt es begehbare Stationen-Gottesdienste. Diese finden in der Pfarrkirche in Hundheim vom 2. bis 12. März und in der Pfarrkirche in Weiperath vom 5. bis 14. März statt. Die Stationengeänge sind zu den Öffnungszeiten der Kirchen frei für alle zugänglich.

Auch die Verantwortlichen in Rheinböllen (Dekanat Simmern-Kastellaun) haben einen Stationenweg auf die Beine gestellt. An sieben Orten werden unterschiedliche Themen behandelt. So widmet sich das Hoffnungsfester an der evangelischen Kirche „Flora und Fauna“, in der Bäckerei Steigerwald gibt es Rezepte und Informationen zum Klimawandel hält das Marktkaffee/Marktstübchen bereit. Weitere Informationen gibt es im Pfarrbüro unter Tel.: 06764-302080. Darüber hinaus gibt es einen ökumenischen Gottesdienst am 5. März um 17.30 Uhr in der katholischen Kirche St. Erasmus.

In Altenahr (Dekanat Ahr-Eifel) und Hönningen (Dekanat Rhein-Wied) gibt es von 16 Uhr bis 18 Uhr eine geöffnete Kirche mit der Möglichkeit zum persönlichen Gebet anhand ausliegender Gottesdienstordnungen und Gebetstexten. Eingespielte Weltgebetstagslieder, Powerpointpräsentationen und Infotafeln vervollständigen das Angebot. Um 18 Uhr erklingt das traditionelle Abschlusslied aller Weltgebetstage: "Der Tag ist um".

Das Dekanat Trier lädt für den 7. März zu einem Mitmachgottesdienst ein. Los geht es um 11 Uhr über die Videoplattform Zoom. Weitere Infos auf https://ekkt.ekir.de/index.php?id=2490.

Der private Fernsehsender Bibel TV übertragt am 5. März, um 19 Uhr, live einen ökumenischen Gottesdienst. „Die Idee ist, dass Interessierte zu Hause eine Kerze anzünden, den Gottesdienst anschauen und sich so in spiritueller Verbundenheit eine Gebetskette um die Welt spannt“, erläutert Woop das Angebot. Vorbereitet wird der Gottesdienst von einem ökumenischen Team altkatholischer, baptistischer, evangelisch-lutherischer und römisch-katholischer Frauen. Musikalisch gestaltet wird er von der Gruppe effata aus der Jugendkirche Münster. Darüber hinaus gibt es Überraschungsbeiträge aus aller Welt.  Der Gottesdienst wird auch auf der Website www.weltgebetstag.de als Live-Stream angeboten.

Gastland des diesjährigen Weltgebetstags ist der Inselstaat Vanuatu, bestehend aus 83 Inseln im pazifischen Ozean. Es ist das Land, das weltweit am stärksten vom Klimawandel betroffene Land, obwohl es keine Industrienation ist und nur ein äußerst niedriger CO2-Ausstoß verzeichnet wird. Darüber hinaus sind die Inseln durch Erdbeben gefährdet und Gewalt gegen Frauen ist allgegenwärtig. Aus diesen widersprüchlichen Bedingungen entstand das Thema des Weltgebetstages: „Worauf bauen wir?“ Dabei gelte es Hören und Handeln in Einklang zu bringen: „Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend“, heißt es in der Vorlage des Weltgebetstagskommitees.


Hintergrund:

Der Weltgebetstag wird jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen Land vorbereitet und am ersten Freitag im März in mehr als 150 Ländern rund um den Globus gefeiert. Glaube, Gebet und Handeln für eine gerechte Welt gehören in der weltweit größten ökumenischen Frauenbewegung untrennbar zusammen. Im Jahr 2019 kamen in Deutschland anlässlich des Weltgebetstags aus Slowenien Spenden und Kollekten von über 2,6 Mio. Euro zusammen. Neben der internationalen Weltgebetstagsbewegung wurden mit diesem Geld 50 Frauen- und Mädchen-Organisationen in 24 Ländern gefördert.

 

TERMINE Gottesdienste am 5. März:

(kein Anspruch auf Vollständigkeit, es kann zu kurzfristigen Änderungen kommen)

Landkreis Neunkirchen
15.00 Uhr Dreifaltigkeitskirche, Wiebelskirchen: offene Kirche mit Bilderschau über Vanuatu
17.00 Uhr St. Marien Neunkirchen-Innenstadt
17.00 Uhr St. Josef, Furpach
18.00 Uhr Evangelische Kirche Elversberg
18.30 Uhr St. Sebastian, Eppelborn

Online-Gottesdienst aus Wellesweiler auf dem Youtube-Kanal „Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen“

Landkreis Merzig-Wadern
17.30 Uhr St. Maria Magdalena, Merzig-Brotdorf
18.00 Uhr Evangelisches Gemeindehaus Wadern
Samstag, 6. März(!), 14.30 Uhr St. Ludwinus, Mettlach

Landkreis Saarlouis
15.00 Uhr Evangelische Stadtkirche Saarlouis
17.00 Uhr Evangelische Kirche Dillingen

Landkreis St. Wendel
15.00 Uhr Evangelische Stadtkirche St. Wendel
15.00 Uhr Evangelische Kirche Niederlinxweiler
16.30 Uhr Evangelische Kirche Leitersweiler
18.30 Uhr St. Peter Theley

Regionalverband Saarbrücken
9.00 Uhr Katholische Pfarrkirche Saarbrücken Altenkessel
15.00 Uhr Katholische Pfarrkirche Saarbrücken-Güdingen
15.00 Uhr Maria Himmelfahrt, Quierschied
15.00 Uhr Hugenottenkirche, Völklingen-Ludweiler
17.00 Uhr Kreuzkirche, Herrensohr
17.00 Uhr St. Josef, Quierschied-Fischbach
18.00 Uhr St. Marien, Friedrichsthal
18.00 Uhr Christuskirche Saarbrücken-St. Johann
Online-Gottesdienste aus Saarbrücken-Brebach und –Bliesransbach auf dem Youtube-Kanal „Ev. Kirchengemeinde Brebach-Fechingen“

Im Visitationsbezirk Trier:

Pfarreiengemeinschaft Bernkastel
5. März, 17.00 Uhr Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Briktius, Kues
5. März, 18.30 Uhr Gottesdienst in St. Stephanus, Zeltingen
Eine Anmeldung zu den Gottesdiensten ist erforderlich und wird im Pfarrbüro Kues, 06531-2337 oder kath.pfarramt.kues(at)pfarrei.de entgegengenommen.

Pfarreiengemeinschaft Bitburg
5. März, 16 bis 18 Uhr, „Offene Kirche“ in Mötsch mit Möglichkeit des stillen Gebets und Stationengang
9. März, 18.30 Uhr in der Kirche in Mötsch: Gottesdienst, mitgestaltet von den Frauen der Kfd.
5. März, 16 bis 18 Uhr: “Offene Kirche“ mit Gebetsstationen in St. Peter, Bitburg ein. Die Mitglieder vom Singkreis St. Peter übernehmen die Gestaltung der Stationen. Gebetsheftchen liegen in der Kirche aus.
5. März, 16 bis 18 Uhr: „Offene Kirche“ mit Gebetsstationen und Informationstisch in der Kirche in Fließem

Pfarreiengemeinschaft Landscheid
5. März, 11 Uhr, bis Sonntag, 7. März, 18 Uhr, Pfarrkirche Landscheid: Begehbarer Stationen-Gottesdienst unter dem Motto „Worauf bauen wir?“ Interessierten ist es so möglich, zu unterschiedlichen Zeiten diese Stationen alleine zu begehen und so den Weltgebetstag zu feiern.

Pfarreiengemeinschaft Morbach
2. bis 12. März in der Kirche in Hundheim: Begehbarer Stationen-Gottesdienst
5. bis 14. März in der Kirche in Weiperath: Begehbarer Stationen-Gottesdienst
Die begehbaren Gottesdienste sind zu den Öffnungszeiten der Kirche frei für alle zugänglich.
5. März, 15 Uhr in St. Anna, Morbach: Ökumenischer Gottesdienst

Pfarreiengemeinschaft Saarburg
5. März, 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Gervasius und Protasius / Irsch: Wortgottesdienst

Dekanat Trier
7. März, 11 Uhr: Weltgebetstag – diesmal anders! Mitmach-Gottesdienst über die Videoplattform "ZOOM". Weitere Infos auf https://ekkt.ekir.de/index.php?id=2490.

Dekanat Wittlich
Sonntag, 14. März; 11.30 Uhr: Telefongottesdienst So funktioniert die Teilnahme: 1. Mit dem Festnetz-Telefon oder Handy wird die Nummer 0619-67819736 gewählt. 2. Mit 1# wird dann die deutsche Sprache ausgewählt. 3. Auf Anfrage wird dann der Zugangscode eingegeben: 844 536 441#. 4. Nach Abfrage der Teilnehmer-Nummer wird nochmals die Taste # gedrückt. Weitere Infos bei Pastoralreferentin Bianca Anzenhofer, 06571-1469417 und https://www.dekanat-wittlich.de/themen/weltgebetstag-der-frauen/
5. März: In der Pfarrkirche in Altrich werden 83 kleine „Inseln" ausgelegt und einige davon mit Informationen zur Situation der Frauen, zu Land und Klimawandel sowie mit Bibel-Impulsen.
5. März, 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Markus / Wittlich: Gebetstags-Gottesdienst

 

 

 

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details