Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Mittwoch, 12. Oktober 2022

„Ihr gebt der Botschaft Gottes einen Klang“

Weihbischof Gebert beendet Firmreise im Dekanat Konz-Saarburg

Freudenburg – „Kommt und seht“ lautete das Leitwort der Firmvorbereitung in der Pfarreiengemeinschaft Serrig-Freudenburg. Laut Johannesvangelium waren das die Worte, mit denen Jesus seine ersten Jünger berufen haben soll. Dieser „Einladung“ sind auch rund 350 Jugendliche aus dem Dekanat Konz-Saarburg gefolgt und haben in den vergangenen Wochen das Sakrament der Firmung durch den Trierer Weihbischof Franz Josef Gebert empfangen. Die Kirchen Heilige Dreifaltigkeit Freudenburg und Sankt Martin Serrig waren am 9. Oktober die letzte Station Geberts auf seiner Firmreise durch das Dekanat.

Nach Wochen der Vorbereitung mit Gemeindereferentin Nicole Zehren, in denen sich knapp 60 Jugendliche aus den Pfarreien Serrig, Freudenburg, Kastel-Staadt, Kirf, Taben-Rodt und Trassem mit ihrem Glauben und den Fragen an das Leben auseinandergesetzt hatten, war es am vergangenen Sonntag soweit. In zwei Gottesdiensten in Serrig und Freudenburg spendete Weihbischof Gebert den Jungen und Mädchen das Sakrament, bei dem der Heilige Geist die Jugendlichen in ihrem Glauben bekräftigen soll. „Ein bekannter Theologe hat mal gesagt: ‚Jeder Mensch ist ein Gedanke Gottes‘ – ganz individuell, ganz unterschiedlich und bunt. Eure Aufgabe ist es, aus diesem Gedanken Wirklichkeit zu machen und ihm Leben und Gestalt in eurem Alltag zu geben“, sagte der Weihbischof in seiner Predigt.

Er verglich das Wirken des Heiligen Geistes an den Menschen mit dem Bild der Orgel. So existierten ganz unterschiedliche Orgelpfeifen, die von Größe und Material unterschiedlich beschaffen seien und deshalb ganz verschieden tönten. Die Luft, die sie anspiele und zum Klingen bringe, sei aber bei allen die gleiche. Die Jugendlichen seien mit ihrem Leben der „Resonanzkörper“ des Heiligen Geistes und der Botschaft Gottes. „Darum geht es uns und deswegen freue ich mich, wenn ich euch jetzt diesen Geist Gottes in besonderer Weise zuspreche.“ Dazu bat er die Jugendlichen aufzustehen und zunächst ihr Taufversprechen zu erneuern. Anschließend salbte er ihre Stirn mit Chrisamöl und spendete ihnen im Beisein ihrer Patinnen und Paten mit den Worten „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist!“ das Sakrament der Firmung.

Weihbischof Franz-Josef Gebert begann seine Firmreise im Dekanat Konz-Saarburg mit zwei Gottesdiensten am 11. September in der Pfarreiengemeinschaft Oberemmel-Wiltingen. Es folgten Stationen in Konz, Wincheringen, Helfant, Wasserliesch, Saarburg und Tawern, sowie Serrig und Freudenburg.

(ia)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details