Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Donnerstag, 8. September 2022

„Jeder Mensch hat eine königliche Würde“

Facettenreiches Programm begleitet Königs-Ausstellung Ralf Knoblauchs in Neunkirchen

Neunkirchen – „Du bist würdig: königlich!“ – unter diesem Motto laden die Pfarrei Heilige Dreifaltigkeit Neunkirchen, das Dekanat Neunkirchen und das momentum – Kirche am Center vier Wochen lang zu Begegnung, Ausstellung und Austausch ein. Von Sonntag, 18. September bis Sonntag, 16. Oktober, werden in der Kirche und im momentum 15 geschnitzte Skulpturen von Königinnen und Königen des Bonner Diakons Ralf Knoblauch zu sehen sein. Begleitet werden sie von einem facettenreichen Programm, das die Besucherinnen und Besucher einlädt, sich mit dem Thema „Menschenwürde“ intensiver zu beschäftigen. Los geht es mit einer Vernissage mit den Königsfiguren am 18. September um 18 Uhr in der Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit (Prälat-Schütz-Str. 11, 66540 Neunkirchen).

„Wir erleben es alle jeden Tag, wie das Thema Würde eines Menschen aus unserem Leben verschwindet“, sagt Pfarrer Markus Krastl, der vor zwei Jahren Kontakt zum Künstler aufgenommen hat. Gerade in den sozialen Netzwerken gehe es schnell beleidigend, ja unmenschlich unter den Nutzerinnen und Nutzern zu. Die Zündschnur sei auch im echten Leben oft kurz. Das erlebe er auch im Umgang unter Kinder und Jugendlichen. „Wir sind schnell dabei, anderen Menschen ihre Würde zu nehmen“, sagt Krastl. Auch in einer Stadt wie Neunkirchen, in der viele von Armut betroffene Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund lebten, bedürfe es mehr Würde. Auf Arme werde herabgeschaut, Migranten gerne vorgeschrieben, wie sie sich zu verhalten haben.

Dabei werde diese Würde jedem Menschen durch Artikel 1 des Grundgesetzes garantiert („Die Würde des Menschen ist unantastbar.“). Die Salbung mit dem Chrisamöl bei der Taufe mache Christen königlich. Um die königliche Würde geht es auch Ralf Knoblauch in seinen Skulpturen. Die Königinnen und Könige sendeten ihren Betrachtern stets lächelnd die Botschaft: „Mensch, Du hast eine königliche Würde!“ „Sie erinnern uns an unsere eigene Königswürde und daran, dass wir Menschen füreinander da sein sollen“, sagt Krastl.

Knoblauch selbst kann leider nicht kommen, doch werde er durch seine Figuren anwesend sein. Seine königlichen Figuren reisen mittlerweile um die ganze Welt und bringen ihre Botschaft an Orte, wo es um die Würde des Menschen geht. Sie sind auf Katholikentagen und Evangelischen Kirchentagen, bei Tagungen und Ausstellungen zu sehen – selbst auf den „Platz des Himmlischen Friedens“ in Peking hat es ein König geschafft. Dorthin, wo die Menschenwürde 1989 mit Füßen getreten wurde. „Wo geht man würdig oder unwürdig miteinander um? Wo wird einem die Würde genommen?“, sind Fragen, die das Ausstellungsprogramm aufgreift.

Um die Würde in ihren vielfältigen Aspekten dreht sich das Programm. In Gottesdiensten in der Dreifaltigkeits-Kirche sprechen Gastprediger über das Thema Menschenwürde. So spricht am Samstag, 24. September, 18.30 Uhr Gemeindereferent Andreas Diegler von der katholischen Reforminitiative #outinchurch; am Samstag, 1.Okotber, 18.30 Uhr, berichtet Thomas Mörsdorf vom Caritasverband Schaumberg-Blies über seine Arbeit bei der Neunkircher Tafel, eine Woche später, am 8. Oktober spricht Pastoralreferentin Bettina Wagner, die Sprecherin der Katholischen Frauenverbände im Saarland, zum Thema „Frauen, Kirche und Würde“. Ebenfalls am 8. Oktober findet um 15 Uhr auf den Bliesterrassen eine Tiersegnung unter dem Motto „Mein königlicher Begleiter“ statt.

Das Programm richtet sich an alle Altersgruppen: Für Kinder gibt es einen Malwettbewerb in drei verschiedenen Altersgruppen. Die Aufgabenstellung lautet: „Wärst Du König*in, wie sollte die Welt um dich herum aussehen?“ Alle prämierten Bilder werden in einem Kalender veröffentlicht. An mehreren Abenden wird die Kirche zum Kino.

Zeit zum Ausatmen und Ruhe finden gibt es bei Musik und meditativen Texten. Alle Interessierten sind zu einer Schreibwerktstatt „Ich bin königlich“ eingeladen. Nach einem Einstiegsimpuls sollen die Teilnehmenden sich so ihrer Königswürde schreibend oder malend bewusst werden. Kita-Kinder werden gemeinsam mit Schwester Simone Remmert unter dem Motto „Ich bin ein Königskind!“, die Holzfiguren spielerisch ertasten, kreativ kennenlernen und dabei entdecken, dass sie selbst königlich sind. Am Freitag, 14. Oktober, heißt es „Königlich tafeln!“. Mit Picknick-Korb und Decke sind ab 19 Uhr alle Interessierten zu einem gemeinsamen Abendessen mit musikalischer Begleitung inmitten der Königsskulpturen in der Pfarrkirche in Wiebelskirchen eingeladen (Anmeldung im Pfarrbüro unter Tel. 06821-52107).

Die Vorbereitungsgruppe, die aus verschiedenen Seelsorgerinnen und Seelsorgern der Dekanate Neunkirchen und Illingen besteht, will nicht nur darauf warten, dass die Leute in die Kirche kommen, sondern an vielen Orten sichtbar werden. „Die Figuren haben eine Größe, dass man sie noch bequem anpacken und bewegen kann“, sagt Markus Krastl. So sollen die Königinnen und Könige auf Spaziergänge gehen, in Schulen gebracht werden und auch über Neunkirchen herum wirken. So wird Gemeindereferentin Claudia Busch eine Figur mit in den Gottesdienst in Spiesen bringen und dort über das Thema Menschenwürde sprechen.

Für die Ausstellungen konnten Bürgermeisterin Lisa Hensler und Landrat Sören Meng als Schirmherren gewonnen werden.

Alle Informationen zur Ausstellung, zu den Öffnungszeiten und zum Programm gibt es online unter www.dreifaltigkeit-nk.de/aktuelles/koeniglich Für weitere Informationen oder Anfragen von Besuchergruppen außerhalb der Öffnungszeiten gibt es im Pfarrbüro unter Tel. 06821-52107.

(uk)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details