Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Freitag, 27. September 2019

Katholische Kita gGmbH Koblenz wächst weiter

Gesellschafterversammlung der Katholischen KiTa gGmbH Koblenz trat zusammen

Kottenheim – Die Katholische KiTa gGmbH Koblenz wächst weiter: Die Zahl der Gruppen in den Kindertageseinrichtungen des Trägers steigt kontinuierlich an – Das hat Geschäftsführer Willi Kaspari bei der diesjährigen Gesellschafterversammlung im Bürgerhaus in Kottenheim gesagt. Neben den Aufsichtsratsmitgliedern und Mitarbeitenden der „Katholische KiTa gGmbH Koblenz“ waren auch rund 50 Vertretungen der Kirchengemeinden aus dem Visitationsbezirk Koblenz bei der Veranstaltung anwesend, um einen neuen Aufsichtsrat zu wählen.

Nicht nur das Wachstum des Unternehmens stand im Fokus des Berichts der Geschäftsführung. Ebenso berichteten die Geschäftsführer, dass eine Gesamtmitarbeitervertretung gegründet wurde, dass erneut die Qualitätsmaßgaben in den Kitas  überprüft werden, und dass es eine unternehmensweite Mitarbeiterbefragung zur Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz gab, aus der auch ein Projekt für die Mitarbeitenden resultiert. „Wir fühlen uns als Arbeitgeber in der Pflicht, etwas für die Gesundheit unserer Mitarbeitenden zu tun“, stellte Kaspari heraus. Ebenfalls in den Blick genommen wurden die Umsetzung des Kirchlichen Datenschutzgesetzes und der leichte Anstieg der Anzahl der männlichen Mitarbeiter. 5,3 Prozent der rund 3.300 Mitarbeitenden der Katholischen KiTa gGmbH Koblenz sind männlich. „Wir sind immer bemüht, männliche Mitarbeitende für den Kita-Bereich zu finden, aber das ist nicht immer leicht“, führte der Geschäftsführer aus. Hinzu komme der Fachkräftemangel.

Mechthild Schabo, Vorsitzende des Aufsichtsrats, dankte den Aufsichtsratsmitgliedern und der Geschäftsführung vor der Wahl für die gute und konstruktive Zusammenarbeit in den vergangenen vier Jahren. Sie machte während der Versammlung deutlich, dass die katholischen Kindertageseinrichtungen eine hohe Relevanz für das Bistum Trier haben und die Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen in den Gremien der „Katholische KiTa gGmbH Koblenz“ als Modell für die zukünftige Zusammenarbeit in den Leitungsteams der Pfarreien der Zukunft dienen könne. Neun Pfarreien der Zukunft im Bereich der Trägergesellschaft starten bereits im nächsten Jahr. Bei der turnusmäßigen Wahl der neuen ehrenamtlichen Aufsichtsratsmitglieder wurden alle bisherigen ehrenamtlichen Mitglieder für die nächsten vier Jahre einstimmig wiedergewählt. Alfred Mader (St. Veit Mayen), Gino Gilles (St. Stephanus Polch) und Boris Adams (St. Marien Linz) werden auch in der nächsten Wahlperiode die Kirchengemeinden im Aufsichtsrat repräsentieren. Als Vertreter des Mehrheitsgesellschafters, des Bistums Trier, wurden Mechthild Schabo, Angela Thelen und Georg Binninger bestellt. Zur Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Mechthild Schabo ernannt.

 Aufsichtsratsmitglied Georg Binninger (Büro zur Steuerung katholischer Kindertageseinrichtungen) informierte die Mitgesellschafter über das neue Kita-Gesetz in Rheinland-Pfalz. Das Steuerungsbüro und die Kita gGmbH Koblenz hätten sich um Nachbesserungen bemüht. Zum aktuellen Zeitpunkt bestünden noch viele Unklarheiten und bei der Umsetzung komme auf alle Beteiligten viel Arbeit zu. Er sehe aber optimistisch in die Zukunft: „Ich glaube, dass wir im Bistum Trier gut aufgestellt sind.“ Schließlich tauschten sich die Anwesenden in diesem Jahr auch über die zukünftige Gestaltung der Gesellschafterversammlung der „Katholische KiTa gGmbH Koblenz“ nach der Einführung der Pfarreien der Zukunft aus.

Mehr Informationen zur Katholischen Kita gGmbH Koblenz gibt es unter: www.kita-ggmbh-koblenz.de

(red)

 

 

Weiteres:

News Details