Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Donnerstag, 23. Mai 2019

Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2019 verliehen

Weihbischof Robert Brahm: Buch zum "Abenteuer des Erwachsenwerdens"

Hamburg / Trier - Bei einem Festakt im Gebäude der Elbphilharmonie Hamburg übergaben der Vorsitzende der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Gebhard Fürst (Rottenburg-Stuttgart) und Weihbischof Robert Brahm (Trier), Vorsitzender der Jury des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises, die Preisträgerstatuette an den australischen Autor Steven Herrick und den deutschen Übersetzer Dr. Uwe-Michael Gutzschhahn für ihrenJugendroman „Ich weiß, heute Nacht werde ich träumen“. Steven Herrick erzählt darin die Geschichte des 14-jährigen Harry auf seinem Weg zum Erwachsenwerden, auf dem er auch mit dem frühen Tod der Mutter und einer guten Freundin konfrontiert wird.

Weihbischof Robert Brahm betonte als Vorsitzender der Jury in einem Statement anlässlich der Bekanntgabe der Preisträger: "Es sind die großen und kleinen Fragen, die sich auftun im Abenteuer des Erwachsenwerdens." Das Buch sei so geschrieben, dass man nicht jedes Kapitel nacheinander lesen müsse, sondern auch einzelne Kapitel auf sich wirken lassen könne, so Brahm. Dabei würden auch tiefgehende Fragen behandelt, erklärt der Weihbischof. „Warum lässt Gott das Leid zu?" Das Buch liefere "keine fertige Antwort auf die Theodizee-Frage". Aber, so Weihbischof Brahm: "Der Autor lässt uns als Lesende offen, wie wir dazu stehen, und lädt uns ein, uns selbst zu fragen: Was habe ich für ein Bild von Gott?“ Die Jury hatte das Buch aus insgesamt 190 Titeln ausgewählt, die von 60 Verlagen eingereicht wurden. Zum Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis der Deutschen Bischofskonferenz ist die Arbeitshilfe Nr. 304 „Preisbuch 2019 und empfohlene Bücher“ mit ausführlichen Rezensionen aller Titel erschienen.

Stichwort Büchereiarbeit im Bistum Trier

Im Bistum Trier gibt es 144 Katholische Öffentliche Büchereien (KÖB) mit fast 200.000 Besuchern jährlich. Geleitet werden die Büchereien von über 1.200 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Fast eine halbe Million Medien werden in den Büchereien zur Ausleihe angeboten. Jährlich finden im Rahmen der Büchereiarbeit im Bistum etwa 2500 Veranstaltungen von Lesefördermaßnahmen bis zu Autorenlesungen statt. Seit 2014 bieten einige KÖB auch die Ausleihe elektronischer Medien (e-medien), die sogenannte »Onleihe« an. Gefördert durch eigene Projektmittel unterstützt das Bistum Trier die Einführung der digitalen Ausleihe und ermöglicht damit auch kleineren Büchereien dieses attraktive und zeitgemäße Angebot. Die Ansprechpersonen in der Fachstelle für Büchereiarbeit im Bischöflichen Generalvikariat in Trier und die Kontakte finden Sie unter diesem Link.

(mik) – mit Material von dbk.de

Hinweis: In der Wochenzeitung Paulinus vom 16. Mai 2019 lesen Sie eine Besprechung des Siegerbuches von Susanne Kriesmer aus Burgbrohl, die Mitglied der Jury ist.

Weihbischof Robert Brahm zum Kinder- und Jugendbuchpreis 2019

Weiteres:

News Details