Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Mittwoch, 30. November 2022

KEB-Saar sieht Aufwärtsbewegung nach den Corona-Einschränkungen

Vorsitzender Horst Ziegler verabschiedet – Neuer Vorstand gewählt

Wallerfangen – 81.345 Unterrichtsstunden haben die sieben staatlich anerkannten katholischen Erwachsenbildungseinrichtungen im Saarland im zurückliegenden Jahr 2021 geleistet. Diese Zahl sei stark beeinflusst durch die durch Corona bedingten Beschränkungen im zweiten Jahr der Pandemie, erklärte Ralf Dewald, Studienleiter der der Landearbeitsgemeinschaft der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB-Saar) anlässlich deren Mitgliederversammlung am Dienstag, 29. November, in Wallerfangen. Den bisherigen Tiefpunkt im Angebot und in der Nachfrage von Bildungsveranstaltung aus dem ersten Corona-Jahr habe man damit überwunden, auch wenn man noch nicht an frühere Unterrichtszahlen – wie etwa über 119.000 im Jahr 2019 – anknüpfen konnte. Die meisten Teilnehmenden hatten die Angebote aus dem Themenkreis „Gesellschaft, Theologie, Umwelt“, gefolgt von den Veranstaltungen zu „Kultur, Gestalten“ und „Gesundheit“. Sofern es die Pandemie-Lage erlaube, wollen die 23 Mitgliedsorganisationen der KEB-Saar die Angebotspalette wieder erweitern, wurde auf der Mitgliederversammlung deutlich.

Gerade in der krisengeschüttelten Gegenwart sei die katholische Erwachsenenbildung besonders gefordert, betonte Horst Ziegler, Vorsitzender der KEB-Saar. Man sehe ihren besonderen Auftrag in der Kommunikation und Reflexion im Sinne eines christlich-sozialen Menschenbildes. Katholische Erwachsenenbildung könne und solle ein „Scharnier zwischen Kirche und Gesellschaft“ sein. Sie stehe einerseits im Auftrag von Kirche und Seelsorge, andererseits sei ihre Arbeit integrierend und weltoffen ausgerichtet und stelle Verbindungen her zu anderen Akteuren in der Gesellschaft und zu anderen religiösen Gruppen. Es bleibe die Aufgabe der Mitglieder der KEB-Saar, durch Bildung Orientierung anzubieten zu einem „selbstverantworteten und guten Leben“. Auf die kirchlichen Sparpläne eingehend, die auch die Erwachsenenbildung betreffen, betonte Ziegler, dass die Bildungsangebote für viele Menschen einen „besonderen, vielleicht sogar den einzigen, Zugang zu Kirche und Glauben“ bieten könnten. „Wir können dort sein, wo klassische Formen von Kirche längst nicht mehr hinkommen“, sagte Ziegler.

Für Ziegler war die Versammlung in Wallerfangen die letzte in seiner bisherigen Funktion. Nach 13 Jahren an der Spitze der KEB-Saar wurde er mit großem Dankapplaus für seine ehrenamtliche Arbeit von der Versammlung aus seinem Amt verabschiedet. Gertrud Fickinger, Vorgängerin im Amt, würdigte ihren Nachfolger als „Musterbeispiel für das, was ehrenamtliches Engagement heißt: Verantwortung mittragen für die Gestaltung einer menschenfreundlichen Gesellschaft“. Ziegler habe sich auf vielen Ebenen engagiert, von der Erwachsenenbildung in den Pfarreien seines Heimatortes Saarwellingen bis zur Interessenvertretung für die katholische Erwachsenenbildung auf Landesebene. Prägend für ihn seien die Themen Bildung und soziales Engagement sowie eine starke Orientierung an der Praxis. Mit besonderem Engagement habe er sich der Organisation von Zeitzeugen-Begegnungen mit ehemaligen KZ-Häftlingen gewidmet, dem Austausch mit Polen oder der Hilfe für Menschen in der Ukraine.

Als neue Vorsitzende wählten die Delegierten Nina Andres-Reindorf, die Leiterin der Katholischen Familienbildungsstätte Saarbrücken. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Anne Schuler, Leiterin der Katholischen Erwachsenenbildung Saar-Hochwald, und Stefanie Oberbillig, Geschäftsführerin der KEB im Kreis Saarlouis e.V., gewählt. Andres-Reindorf kündigte zum Ende der Versammlung an, dass man sich den aktuellen großen Herausforderungen gemeinsam stellen werde. „Mit unserem Willen und dem geballten Wissen und vor allem der Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Ziel“ werde man die Probleme lösen. Man komme schließlich aus verschiedenen Facetten der Erwachsenen- und Familienbildung, das mache die Stärke der Landesarbeitsgemeinschaft aus.

Einen Überblick zu den Angeboten der KEB-Saar gibt es unter www.keb-saar.de

Hans Georg Schneider

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details