Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Dienstag, 13. April 2021

Kein Gewinner, aber 15 Empfehlungen

Buchliste zum Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2021 erschienen

Bonn/Trier – Die Jury des Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreises unter Vorsitz des Trierer Weihbischofs Robert Brahm hat 15 Titel für die diesjährige Empfehlungsliste ausgewählt. Die Bücher entfalten für Leserinnen und Leser vom Kleinkindalter bis in die Jugend auf beispielhafte Weise einen Zugang zu christlichen Werten und religiösem Leben. 61 Verlage haben sich mit 175 Büchern am Wettbewerb beteiligt. Im Jahr 2021 wird jedoch kein Preisbuch gekürt. Auch die in München geplante Preisverleihung muss Corona-bedingt ausfallen. Mit der Empfehlungsliste macht sich die Jury für die 15 besonders empfehlenswerten Titel stark.

Der Katholische Kinder- und Jugendbuchpreis (vormals Katholischer Kinderbuchpreis) ist ein Literaturpreis, der von der Deutschen Bischofskonferenz seit 1979 verliehen wird und mit 5.000 Euro dotiert ist. Die Idee ging von dem Schriftsteller Willi Fährmann aus, der Bischof Heinrich Tenhumberg bat, stärker auf die Bedeutung von Kinder- und Jugendliteratur hinzuweisen. Ausgezeichnet werden deutschsprachige Bücher, die beispielhaft und altersgemäß religiöse Erfahrungen vermitteln, Glaubenswissen erschließen und christliche Lebenshaltungen verdeutlichen.

Die Liste der ausgewählten Titel für das Jahr 2021 gibt es auf https://www.dbk.de/themen/auszeichnungen-der-deutschen-bischofskonferenz/katholischer-kinder-und-jugendbuchpreis/empfehlungsliste-2021

Der Jury des Preises gehören neben Weihbischof Robert Brahm an: Prof. Dr. Norbert Brieden (Wuppertal), Cornelia Klöter (Leipzig), Bettina Kraemer (Bonn), Susanne Kriesmer (Burgbrohl), Dr. Heidi Lexe (Wien), Dr. Klara Asako Sarholz (Bottrop), Prof. Dr. Markus Tomberg (Fulda), Elisabeth Wagner-Engert (Augsburg) und Anna Winkler-Benders (Frankfurt).

Im Bistum Trier können interessierte junge Leserinnen und Leser auf die kostenlose Ausleihe in den mehr als 100 Katholische Öffentliche Büchereien (KÖB) bauen. Sie sind ein wichtiger Treffpunkt in den Pfarreien. Mit ihrem ausgewählten, auf Qualität bedachten Angebot bieten sie eine zuverlässige Orientierung in der Medienvielfalt. Während der Zeit der Corona-Pandemie und eingeschränkten Öffnungszeiten ist die digitale „Onleihe“ weiterhin uneingeschränkt möglich. Neben Sachbüchern, Romanen, Kinder- und Jugendliteratur bieten die Büchereien auch Hörbücher, DVD-Spielfilme sowie Brettspiele. Weitere Informationen gibt es auf www.buechereiarbeit-im-bistum-trier.de. (jf)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details