Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Dienstag, 23. März 2021

Klärung läuft

Generalvikar von Plettenberg zu den Bund-Länder-Vorgaben

Trier – Wie den aktuellen Pressemeldungen zu entnehmen ist, wollen Bund und Länder nach ihren jüngsten Beratungen die Kirchen bitten, die Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen nur virtuell zu feiern. Diese Nachricht kommt äußerst überraschend recht kurz vor Beginn der heiligen Woche und in einer Situation, in der die Gottesdienste geplant und die Termine bereits veröffentlicht sind.

„Aktuell laufen zur Klärung Gespräche auf Bundes- und Landesebene“, sagt Generalvikar Dr. Ulrich von Plettenberg am 23. März in Trier auf entsprechende Anfragen. „Auch wenn es die Planungen vor Ort erschwert, bitte ich um etwas Geduld, bevor ich verbindlich mitteilen kann, ob und welche Auswirkungen die Bitte des Bund-Länder-Treffens auf das Bistum Trier hat. Bitte halten Sie daher zunächst an Ihren aktuellen Planungen fest. Sie werden ja vielerorts ohnehin in einer Vielfalt aus Präsenz- und übertragenen Gottesdiensten bestehen und enthalten vor allem zahlreiche weitere gute Ideen, um gerade an den Kar- und Ostertagen mit den Menschen in Verbindung zu sein.“

(JR)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details