Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Mittwoch, 22. September 2021

Kleidersammlung für Bildungsprojekte in Bolivien

Am 25. September und am 9. Oktober werden im Saarland Altkleider gesammelt

Trier/Dillingen/Saarbrücken – Alte Kleider und Schuhe spenden und damit Kindern in Bolivien ein besseres Leben ermöglichen: Nachdem im vergangenen Jahr und in diesem Frühjahr wegen der Corona-Pandemie die Bolivienkleidersammlung im Bistum Trier ausfallen musste, gibt es in diesem Herbst wieder eine Sammelaktion wenn auch in etwas kleinerer Form. Gesammelt wird am Samstag, 25. September, in den Landkreisen Merzig-Wadern und Saarlouis sowie am Samstag, 9. Oktober, in den Landkreisen Neunkirchen und St. Wendel sowie im Regionalverband Saarbrücken.

Der Neustart der Sammlung findet unter leicht veränderten Bedingungen statt: So wird in diesem Jahr keine flächendeckende Straßensammlung durchgeführt. Stattdessen wird vielerorts auf Bringsammlungen umgestellt, das heißt, dass Abgabestellen eingerichtet werden, an denen Kleidung abgegeben werden kann, teilt das Bolivienreferat des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) mit, das die Sammlungen organisiert. Während einige Pfarreien weiterhin eine Straßensammlung durchführen, nähmen einige Pfarreien in diesem Jahr nicht an der Aktion teil.

„Wir freuen uns, die Herbstsammlung im nördlichen Saarland durchführen zu können“, sagt Evelyn Zimmer vom BDKJ-Bolivienreferat. Die Absagen der Sammlungen hätten sich enorm auf die Finanzierung der Hilfsprojekte ausgewirkt. Die Boliviensammlung der katholischen Jugend im Bistum Trier zeichne sich seit Jahren durch gute Qualität aus. „Es ist wichtig, tragbare und qualitätsvolle Kleidung zu spenden. Nur gute Ware bringt gute Erlöse und mehr Spenden“, sagt Zimmer. Beim Aussortieren ist darauf zu achten, dass verschmutze oder beschädigte Kleidung oder Wäsche sowie einzelne Schuhe nicht in die Kleidersammlung gehören. Gesammelt wird unter dem Siegel von „FairWertung“. Der Dachverband sorge mit seinem Verhaltenskodex für gemeinnützige Kleidersammlungen für mehr Transparenz und Fairness beim Sammeln und Verwerten von Gebrauchtkleidung.

Die Erlöse aus der Aktion dienen der partnerschaftlichen Unterstützung von zwei Organisationen in Bolivien. Die Stiftung „Solidarität und Freundschaft Chuquisaca–Trier“ unterhält derzeit 13 Ausbildungseinrichtungen in ländlichen Regionen und erreicht circa 2000 Kinder und Jugendliche. Wichtige Schwerpunkte der Arbeit sind etwa die Förderung von jungen Menschen mit Beeinträchtigungen und die Konzeptionierung von Schulungen für Jugendliche, damit sie auch in den ländlichen Gebieten eine Perspektive haben. Der zweite Partner, die „Nationale Jugendpastoral“ Boliviens (PJV), fördert und koordiniert die katholische Jugendarbeit für ganz Bolivien.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.boliviensammlung.de, beim BDKJ unter Tel: 0651/9771-100.

Informationen zu der Sammlung am 25. September gibt bei der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Dillingen, Telefon: 06831/9458920, sowie bei den Ansprechpartnern in den Dekanaten und Pfarreiengemeinschaften.

Informationen zu der Sammlung am 9. Oktober gibt es bei der Fachstelle Plus für Kinder- und Jugendpastoral Saarbrücken unter Tel. 0681/9068169 sowie bei den Ansprechpartnern in den Dekanaten und Pfarreiengemeinschaften.

(uk)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details