Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Montag, 10. Mai 2021

Klimaschutz und erneuerbare Energien – für kommende Generationen

Vortrag beleuchtet Strategien zum Erreichen der Nachhaltigkeitsziele der UN

 Trier/Koblenz/Saarbrücken – Klimaschutz und der Umstieg auf Erneuerbare Energien: Diese Ziele zur nachhaltigen Entwicklung haben sich die Vereinten Nationen in ihrer globalen Agenda 2030 auf die Fahnen geschrieben. Doch welche Strategien gibt es, die zivilgesellschaftliche Akteure einbinden – und können diese funktionieren? Das werden Prof. Milena Valeva und Prof. Klaus Helling vom Umweltcampus Birkenfeld in einem digitalen Vortrag am Dienstag, 18. Mai, von 18 bis 19.30 Uhr beleuchten. Dazu laden der Themenschwerpunkt Schöpfung der Katholischen Erwachsenenbildung, das Klimaschutzmanagements des Bistums und RENN.west ein.

Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 folgen dem Grundsatz, auch die Schwächsten und Verwundbarsten der Welt mitzunehmen. Die Agenda hat den Anspruch, auch kommenden Generationen die Chance auf ein erfülltes Leben zu sichern. Die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie bildet den Rahmen zur Umsetzung der dieser Ziele in Deutschland und wird in den meisten Bundesländern durch Landesstrategien unterstützt. Der Vortrag beleuchtet den Stellenwert des Klimaschutzes in der globalen Agenda 2030 und geht dabei insbesondere auf die Rolle der Zivilgesellschaft ein. In diesem Zusammenhang wird auch ein neuer Studiengang am Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier vorgestellt, der das Management von Nonprofit-Organisationen und NGOs beinhaltet. Als Kooperationspartner für den praxisintegrierten dualen Studiengang sind kirchliche und gemeinwohlorientierte Einrichtungen von besonderem Interesse; die Referenten stellen entsprechende Kooperationsmöglichkeiten vor.

Anmeldung zur kostenfreien Online-Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Klimawandel und wir“ können erfolgen bis zum 12. Mai unter www.anmelden-keb.de/56309, per Mail an schoepfung(at)bistum-trier.de oder unter Tel.: 0651/993727-20.

(sb)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                        

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details