Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Freitag, 20. März 2020

„Lasst uns nicht in Panik und Egoismus verfallen!“

Bolivien reagiert mit Maßnahmenpaket auf die Corona-Krise

Trier/La Paz/Santa Cruz – Die Verbreitung des Corona-Virus zeigt gravierende Auswirkungen auf das öffentliche Leben in Bolivien, Partnerland des Bistums Trier. In dem südamerikanischen Andenstaat gibt es bisher 12 bestätigte Fälle von Corona-Infektionen (Stand: 19. März). Die bolivianische Übergangsregierung hatte am Dienstag mit einem Maßnahmenpaket reagiert.

Bis Ende März gelte eine allgemeine Ausgangssperre für die Zeit zwischen 17 und 5 Uhr, die Arbeitszeit werde vorrübergehend auf fünf Stunden pro Tag verkürzt und gesellschaftliche Aktivitäten außerhalb der Hausgemeinschaft seien zurzeit verboten, meldete die argentinische Tageszeitung Clarín. Gestern ordnete die bolivianische Übergangsregierung an, die Landesgrenzen zu schließen und den internationalen Flugverkehr einzustellen, heißt es in einer Meldung der bolivianischen Tageszeitung El Deber.

Cecilia Dörfelt, Geschäftsführerin der Partnerschaftskommission in La Paz, hält die Maßnahmen für zu zögerlich: „Diese Maßnahmen hätten schon viel früher ergriffen werden müssen.“ Des Weiteren weist sie darauf hin, dass gerade jene besonders von der Situation betroffen seien, die im informellen Sektor arbeiten. „Ihre Einkünfte fallen plötzlich weg.“

In mehreren Bistümern Boliviens wurden die Sonntagsmessen zunächst ausgesetzt. Die Bischöfe riefen zum einzelnen Gebet und zu Zusammenhalt auf: „Jetzt ist der Moment zusammenzustehen und den Kampf gegen das Virus oben anzustellen. Dazu ist es nötig, die Maßnahmen der Regierung zu befolgen. Jetzt ist der Moment für verantwortliches, herzliches und vorsichtiges Handeln. Lasst uns nicht in Panik und Egoismus verfallen“, so Sergio Gualberti, Erzbischof von Santa Cruz, in seiner Predigt am vergangenen Sonntag.

Die Bolivienpartnerschaft im Bistum Trier wurde vor 60 Jahren ins Leben gerufen. Weitere Informationen gibt es auf www.bolivienpartnerschaft.bistum-trier.de/

(ih)

 

 

 

 

 

 

Weiteres:

News Details