Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Samstag, 29. Mai 2021

Laufen, Radfahren und Inlinern für Jugendliche in Bolivien

Der BDKJ ruft wieder zur Aktion „Solidarität bewegt“ auf

Trier/Koblenz/Saarbrücken – Sportlich aktiv werden für rund 2.000 Kinder und Jugendliche in Bolivien: Diese Idee steckt hinter der Aktion „Solidarität bewegt“ des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Trier. Dabei sammeln Kinder, Jugendliche und Familien Spenden, indem sie per pedes, mit dem Rad oder Inlineskates oder sogar Booten Strecken zurücklegen und dabei von vorher festgelegten Sponsoren unterstützt werden. Das können Verwandte, Freunde, aber auch lokale Geschäfte oder Einrichtungen sein. Geboren wurde die Idee zur Benefizaktion im vergangenen Jahr aus der Not: Wegen der Corona-Pandemie konnte die Bolivien-Kleidersammlung des BDKJ nicht stattfinden, bei der sich traditionell tausende Jugendliche im Bistum engagieren. Auch in diesem Jahr sind viele Sammlungen abgesagt. Um die Partner vor Ort in Bolivien dennoch nicht im Stich zu lassen, wurde „Solidarität bewegt“ ins Leben gerufen. „Die Menschen dort sind von der Corona-Krise doppelt betroffen“, erläutert Evelyn Zimmer, Bolivien-Referentin beim BDKJ Trier. „Zum einen sind die medizinischen Bedingungen im Land schlecht, zum anderen brechen die Spenden ausländischer Partner weg, weil Aktionen nicht stattfinden konnten.“ Im letzten Jahr habe die Solidaritätsaktion 20.000 Euro eingebracht, die unter anderem an die Stiftung „Solidarität und Freundschaft Chuquisaca – Trier“ fließen. Damit wird in ländlichen Regionen die Bildung und Ausbildung von rund 2.000 Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Behinderungen gefördert. Zimmer ist zuversichtlich, dass die Aktion auch dieses Jahr wieder viele Menschen animiert, aktiv zu werden: „Unser Ziel ist, so viele Kilometer zusammenzubekommen, wie die Strecke von Trier nach Bolivien lang ist, nämlich 10.500 Kilometer.“ Den Anfang machen am 6. Juni die Firmlinge aus Schiffweiler im Saarland: Gemeinsam mit ihrer Gemeindereferentin Anne Ziegler haben sie zwei Touren von 2,5 und 3,5 Kilometern um den Itzenplitzer Weiher markiert, die alle Interessierten zu Fuß oder mit dem Rad zurücklegen können. Auch andere Jugendgruppen aus dem Bistum stehen schon in den Startlöchern.

Auf der Homepage des BDKJ können sich Teilnehmende informieren und anmelden; dort werden Startpunkte und Zwischenergebnisse markiert. Zu finden sind außerdem Informationen zur Bolivienpartnerschaft. Die Teilnehmenden sind zudem eingeladen, ihre Erfolgsmeldungen mit Bild oder Video unter #solidaritätbewegt in den sozialen Medien zu veröffentlichen. Weitere Informationen gibt es unter www.boliviensammlung.de und beim BDKJ in 54290 Trier, Weberbach 70, Tel: 0651/9771-100.

(sb)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details