Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Donnerstag, 19. Mai 2022

Majestäten gesucht

50. Diözesan-Jungschützentag findet am 29. Mai in Güls statt

Koblenz –So freut sich die St. Hubertus Schützengesellschaft Güls 1846, dass sie in diesem Jahr den 50. Diözesan-Jungschützentag am Sonntag, 29. Mai, ausrichten dürfen. Das Festprogramm startet um 10 Uhr mit einem Jugendgottesdienst in der St. Servatius Kirche und anschließendem Umzug zur Schützenhalle (Unter der Fürstenwiese 27). Neben sportlichen Wettkämpfen, bei denen auch die neuen Diözesanjugendmajestäten ermittelt werden, gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm und einen musikalischen Auftritt von Bastian Stein, Teilnehmer von „The Voice of Germany“. Es werden mehrere Hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Ehrengäste, unter anderem aus Kommunalpolitik und Wirtschaft, erwartet.

Während des Diözesan-Jungschützentages werden Majestäten in drei Klassen von sechs bis 24 Jahren ermittelt; die jeweils vier besten dürfen beim Bundesjung-schützentag in Emstek (Niedersachsen) starten und den Bund der St. Sebastianus Schützenjugend der Diözese Trier dort vertreten.

Die Ziele der Schützen „Glaube, Sitte, Heimat“ und christliche Werte wie Verantwortungsbewusstsein, Gemeinschaft, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft würden jugendgerecht in den Schützenbruderschaften vermittelt, erläutert Diözesanjungschützenmeisterin Carina Keßelheim im Namen des Bundes der St. Sebastianus Schützenjugend der Diözese Trier (BdSJ Trier), der dem Tag in Güls als Veranstalter vorsteht. „Das wird auch immer wieder in vielen Aktionen, wie Spendenaufrufen, zum Beispiel für die Flutbetroffenen im vergangenen Jahr, sichtbar.“ Zudem sind die Ortsvereine oftmals eng im Stadt- und Dorfleben eingebunden.Schützengesellschaften begleiten unter anderem die Kirmes- oder Pfingstprozessionen“, erklärt Bildungsreferentin Christine Evers.

Trotz der Bewahrung des Traditionellen befinden sich der Schützensport und auch die Mitglieder im BdSJ Trier im Wandel. „Es ist nun möglich, dass gleichgeschlechtliche Paare ein Königspaar bilden, und andersgläubige Menschen können Führungspositionen in der Vereinsarbeit übernehmen.“ Zudem schließen sich immer mehr Frauen den Schützen an und übernehmen Führungspositionen.

Der 50. DJT unter dem Motto „Besonders-dynamisch-Sportlich-Jung“ ist als Fest der Begegnung konzipiert, zu dem alle Interessierten eingeladen sind.

140 Schützenbruderschaften, -gilden und -vereine mit 1.500 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen gehören dem BdSJ Trier an.

Weitere Informationen gibt es auf www.bdsj-trier.de, www.facebook.com/BdsjDiozesanverbandTrier und auf www.instagram.com/bdsj_trier

(jf)

 

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details