Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Dienstag, 15. September 2020

Neue Priester und Diakone für das Bistum Trier

Weihe-Gottesdienste und Eucharistische Anbetung werden live übertragen

Trier – Sechs Männer werden am Samstag, 26. September um 9 Uhr von Bischof Dr. Stephan Ackermann zu Priestern geweiht. Ebenfalls in der Hohen Domkirche findet am darauffolgenden Tag (Sonntag, 27. September) um 14.30 Uhr die Weihe der Ständigen Diakone statt. Corona-bedingt steht nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen zur Verfügung; daher können nur geladenen Gästen an den Eucharistiefeiern vor Ort teilnehmen. Wer dennoch mitfeiern möchte, kann die Weihegottesdienste live im Fernsehen oder Internet verfolgen.

Des Weiteren gibt es ein Online-Gebetsangebot zur Vorbereitung auf die Weihen sowie ein Gebet um geistliche Berufungen: In den Tagen vom 21. bis 25. September, jeweils von 19 bis circa 19.45 Uhr, streamt das Bistum aus der ehemaligen Schwesternkapelle des Priesterseminars eine Eucharistische Anbetung mit Sakramentalem Segen, an der auch Bischof Ackermann teilnehmen wird, auf www.t1p.de/medial-mitbeten.

Die Priesteramtskandidaten

Carsten Mayer, gebürtig aus der Pfarrei St. Matthias Mehren (PG Gillenfeld), ist zurzeit als Diakon in der PG Andernach tätig. Sein künftiger Einsatzort als Kaplan wird die Pfarreiengemeinschaft Saarlouis links der Saar sein. Dominik Schmitt aus der Pfarrei Sankt Johannes der Täufer Konfeld (PG Weiskirchen) bleibt als Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft Mayen, in der er zurzeit als Diakon tätig ist. Stephan Schramm, dessen Heimatpfarrei St. Peter in Wittlich-Wengerohr (PG Wittlich) ist, war bislang als Diakon in der PG Welschbillig. Nach der Weihe zum Priester wird er als Kaplan in die PG Zemmer (Schleidtweiler-Rodt) gehen. Bernd Schütz aus der Pfarrei St. Peter Bonn (Vilich) wird künftig als Kaplan in der PG Saarbrücken St. Johann wirken, in der er bislang als Diakon tätig war. Patric Schützeichel aus der Pfarrei Maria Himmelfahrt Waldbreitbach (PG Kurtscheid-Niederbreitbach-Waldbreitbach) war bislang Diakon in der PG Waldrach. Künftig wird er als Kaplan in der PG Bad Kreuznach eingesetzt. Jonas Staudt aus der Pfarrei St. Peter und Paul Nalbach (PG Nalbach) wird seinen Dienst als Kaplan in der PG Rhens antreten, in der er bislang als Diakon tätig war.

Ursprünglich sollten am 30. Mai dieses Jahres sieben Männer zu Priestern geweiht werden. Aufgrund der Umstände im Zusammenhang mit der Corona-Krise musste die Weihe allerdings verschoben werden. Diakon Stephan Schmidt hat inzwischen um Aufschub der Priesterweihe gebeten, hält aber am Ziel, Priester zu werden, fest.

Die Diakonatsbewerber:

Ulrich Bruch aus der Pfarrei St. Nikolaus Rehlingen wird künftig in der PG Siersburg eingesetzt. Markus Engel aus der Pfarrei St. Martin Briedel ist künftig in der PG Zeller Hamm tätig. Michael Hommer aus der Pfarrei St. Matthias Neuwied wird Diakon in der PG Bendorf. Arulandu Paulraj aus der Pfarrei St. Kastor und Katharina Kehrig wird nach seiner Weihe zum Diakon in der PG Koblenz Rechte Rheinseite eingesetzt. Norbert Schmitz aus der Pfarrei Maria Rosenkranzkönigin Auderath wird als Diakon in der PG Kaiseresch tätig sein.  

Vor 50 Jahren wurden im Bistum Trier die ersten vier Ständigen Diakonen vom damaligen Bischof Bernhard Stein geweiht.

Empfangsmöglichkeiten der Gottesdienst-Übertragungen

Haushalte mit Kabelanschluss können die Übertragungen im Fernsehprogramm folgender OK-TV-Sender (Offene Kanäle) verfolgen: OK54 Bürgerrundfunk (Raum Trier, untere Saar, Ruwer, Mittelmosel, Süd- und Vulkaneifel – die Liste aller Kabelnetze gibt es auf www.ok54.de/technik-produktion-empfang); OK4 (Raum Koblenz, Mittelrhein, Untermosel, Eifel, Ahr, Westerwald – die Liste aller Kabelnetze kann hier eingesehen werden: www.ok4.tv/sendegebiet); und naheTV (Raum Idar-Oberstein und Bad Kreuznach). Das Fernsehprogramm des OK54 Bürgerrundfunk ist außerdem bundesweit über MagentaTV zu sehen.
Wer dies nicht nutzen kann, hat die Möglichkeit, den Gottesdienst via Internet-Stream zu verfolgen auf https://t1p.de/medial-mitbeten oder über den YouTube-Kanal des OK54 Bürgerrundfunks auf www.ok54.de/mediathek. Im Anschluss an den Stream sind dort auch die Videos als Dokumentation zu finden.

Weitere Informationen zu den neuen Priestern und Diakonen gibt es auf https://t1p.de/priester-tr-2020 und https://t1p.de/diakone-tr-2020.

(ih)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details