Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Montag, 26. August 2019

"Nightfever" feiert fünften Geburtstag mit Weihbischof

Hausen/Wied – „Danke, dass es das gibt“, richtete sich der Trierer Weihbischof Jörg Michael Peters an die jugendlichen Organisatoren von „Nightfever“. Seit fünf Jahren gibt es diesen Gebetsabend im Wiedtal. „Dieser Abend ist dafür, Jesus und uns besser kennenzulernen“, sagte Roman Bottner im Namen des Organisationsteams. Dazu wurden vielfältige Möglichkeiten angeboten: Pontifikalamt mit Weihbischof Peters, Gespräche mit Seelsorgern, Eucharistische Anbetung oder gemeinsames Singen. Marie Schuhmann war eine von zwei jungen Frauen, die ihre Begegnung mit Gott schilderte. Die 22-Jährige berichtete in der Klosterkirche der Franziskanerbrüder von ihrem Weg zu einem lebhaften Glauben: In einer Familie aus Kirchenmusikern aufgewachsen, entfernte sie sich zunächst vom Glauben, um ihn dann über „Nightfever“ wiederzufinden. „Viele haben Gott schon abgeschrieben, wir geben hier ein Bekenntnis für ihn“, erklärte der Weihbischof. „Nightfever“ ist eine weltweite Bewegung, die nach dem Weltjugendtag in Köln im Jahr 2005 entstanden ist. Weitere Infos: https://nightfever.org/de/location/deutschland/

(jf)

Weiteres:

News Details