Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Sonntag, 14. Juli 2019

Nützliche Kleinigkeiten und aufrüttelnde Informationen

Ausleihbare Aktionsboxen richten Blick auf Langzeitarbeitslose

Trier – Die Aktion Arbeit im Bistum Trier, eine Initiative zur Unterstützung von Langzeitarbeitslosen, bietet an verschiedenen Standorten Aktionsboxen zum Ausleihen an. Die Boxen sollen über die Situation von Menschen in Langzeitarbeitslosigkeit informieren. Sie sind gefüllt mit kleinen, nützlichen Dingen, die gegen eine Spende zugunsten der Aktion Arbeit angeboten werden können, etwa bei Pfarrfesten oder anderen Veranstaltungen.

Wer sich schon immer gefragt hat, ob es beim Grillen eine gute Alternative zur Grillzange gibt, dem sei ein echter saarländischer Schwenker-Wender ans Herz gelegt. Diesen und weitere sinnvolle Dinge finden sich in den Aktionsboxen. Dazu gibt es fundierte Informationen über die Aktion Arbeit selbst. „Mit unseren Aktionsboxen wollen wir vor allem die Arbeit in den Beschäftigungsbetrieben in unserem Bistum ein wenig darstellen“, so die Geschäftsführerin der Aktion Arbeit, Andrea Steyven. In den Boxen finden sich in verschiedenen Fächern kleine Dinge, die in den Beschäftigungsbetrieben gefertigt oder verkauft werden. So etwa Flaschenöffner der Erwerbslosenselbsthilfe in Püttlingen oder auch Magnet-Engel der Jugendhilfe Don Bosco aus Welschbillig. Auch die Aktionsboxen selbst wurden in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Trier hergestellt, ebenso das zugehörige Inhaltsverzeichnis und der erklärende Flyer.

Derzeit sind zwei Aktionsboxen im Umlauf. Sie stehen bei der Aktion Arbeit in Trier und im Kleiderladen der CarMen gGmbH in Koblenz. An beiden Orten können sie ausgeliehen und bei Festen oder Veranstaltungen ausgestellt werden. Zusammen mit dem erklärenden Flyer sprechen sie für sich selbst. Die kleinen Dinge, die sich in den Kisten befinden, dürfen Interessierte mitnehmen – eine Spende zu Gunsten der Aktion Arbeit ist willkommen. Weitere sechs Aktionsboxen werden in den nächsten Wochen an unterschiedlichen Orten im Bistum Trier platziert und stehen dann auch für die Ausleihe bereit, unter anderem im Haus der Jugend Bitburg, in der Fachstelle Jugend Bad Kreuznach und im Dekanatsbüro Dillingen. Es besteht auch die Möglichkeit, die Ausstellung einer Aktionsbox mit dem Einsatz eines Glücksrads zu kombinieren.

Die Boxen können gebucht werden über: Aktion Arbeit im Bistum Trier, Almedina Mujic, Mustorstr. 2, 54290 Trier, Tel.: 0651-7105144, aktionarbeit(at)bgv-trier.de und im Kleiderladen in der Geschäftsstelle des Caritasverbandes, Hohenzollernstr. 118-120, 56068 Koblenz, Tel.: 0261-13906600, kleiderladen(at)carmenggmbh.de.

Das Ziel der Aktion Arbeit ist seit 1983, Menschen beim Einstieg oder Wiedereinstieg in die Erwerbstätigkeit zu helfen, über Ursachen und Folgen von Arbeitslosigkeit aufzuklären und sich mit Projekten und Vorschlägen an einer aktiven Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik zu beteiligen. Weitere Informationen gibt es unter Tel.: 0651-7105-301 oder auf: www.aktionarbeit.bistum-trier.de

(tef)

Weiteres:

News Details