Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Freitag, 17. September 2021

Offen? Geht!

Interkulturelle Wochen 2021 starten mit vielen kirchlichen Angeboten

Trier/bistumsweit – In diesen Tagen starten verschiedene Veranstaltungen und Angebote zur diesjährigen „Interkulturellen Woche“ unter dem Motto „#offengeht“. Auch Bischof Georg Bätzing als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und der Trierer Bischof Stephan Ackermann werben für die Woche, die ein „klares Plädoyer für eine offene Gesellschaft, in der die universellen Menschenrechte geachtet werden“ ist.

Konz geht schon am 17. September mit verschiedenen Workshops, Lesungen, Theaterstücken und weiteren Angeboten an den Start. Mitwirkende der Interkulturellen Wochen möchten für ein breites zivilgesellschaftliches Engagement für ein gutes Zusammenleben in Vielfalt werben. Neben einem Kindertheater der Stadtbibliothek Konz, einem Tag der offenen Moschee und einem interkulturellen Geocache des SozialRaum Konz ist auch der Caritasverband Trier vertreten mit einem Stadtrundgang und einer Online-Lesung am 23. September um 19.30 Uhr, in der Autor Bastian Berbner von „180 Grad – Geschichten gegen den Hass“ erzählt. Die Anmeldung erfolgt bei Thomas Zuche unter: zuche.thomas(at)caritas-region-trier.de. Im Haus der Jugend Konz können Jugendliche am selben Tag von 17 bis 21 Uhr „Kochen ohne Grenzen“ erproben. Anmeldung unter: www.hdj-konz.de oder Tel.: 06501-94050.

In Trier beginnen die Veranstaltungen am 24. September. Bei der Ehrenamtsagentur können sich Interessierte über eine Begleitung für Geflüchtete informieren und der Jugendmigrationsdienst bietet gleich am 25. September den Workshop „Geschafft“ im Café Bürgerhaus Trier Nord an. Eingeladen sind junge Migranten von 15 bis 27 Jahren, die gerne ihre persönliche Erfolgsgeschichte erzählen und dafür Fotos und Audiogeschichten anfertigen möchten. Ansprechpartnerin ist Linda Feger: feger.linda(at)caritas-region-trier.de und Christoph Jarosch: jarosch.christoph(at)caritas-region-trier.de. Am 26. September findet die bundesweite Aktion „Run for Rescue“, ein Spendenlauf für die Seenotrettung statt und abends um 18 Uhr laden dann das Dekanat trier und die Evangelische Kirchengemeinde Trier zu einem ökumenischen Gottesdienst in die Konstantinbasilika ein. Das Programm der interkulturellen Woche bietet darüber hinaus Vorträge, Führungen in leichter Sprache, Koch-Workshops und Vieles mehr. Am 30. September laden die beiden christlichen Kirchen, die Jüdische Kulturgemeinde, der Al-Hussein Verein und die Bahai Gemeinde Trier zu einem interreligiösen Friedensgebet von 18 bis 19.30 Uhr am Engel der Kulturen (Ecke Brotstraße/Neustraße/Fahrstraße ein.

Auch in anderen Städten des Bistums wie Koblenz oder Saarbrücken wird die Interkulturelle Woche unter Beteiligung kirchlicher Partner gefeiert. Alle Veranstaltungen finden sich nach Städten sortiert in der Such-Datenbank der Interkulturellen Woche: www.interkulturellewoche.de/datenbank.

(sb)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details