Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Donnerstag, 25. März 2021

Online-Angebote für die Jugendarbeit

Pfadfinder bieten Schulungen und Austausch für alle an

Trier/Koblenz/Saarbrücken – Unter der Corona-Pandemie leidet auch die Jugendarbeit, die normalerweise von Austausch und Begegnung lebt. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Trier hat digitale Alternativen gesucht und aus den kreativen Ideen einen Methodenkoffer unter https://t1p.de/dvbc zusammengestellt. Zusätzlich bieten aber auch Verbände wie die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) im Bistum Trier digitale Angebote an, die für alle Interessierten offen sind.

In seinen Videokonferenzräumen organisiert der Diözesanverband der DPSG Trier Austauschrunden, Workshops und Impulse. So lädt eine Austauschrunde unter dem Titel „Wenn das hier vorbei ist…“ am Freitag, 26. März dazu ein, über die Fortsetzung der Jugendarbeit nach dem Ende der Beschränkungen durch die Pandemie zu diskutieren. Am Karfreitag, 2. April, findet ein digitaler Jugendkreuzweg statt, und für den 7. April ist ein Seminar zu Finanzen und Zuschüssen in der Jugendarbeit geplant. Zusätzlich können sich alle Interessierten – auch wenn sie nicht in der Jugendarbeit tätig sind – für weitere Seminare anmelden. Die Termine vereinbaren die Kursleiter dann mit allen, die sich bis zum 15. April angemeldet haben.

Die DPSG Trier bietet Workshops zur „Leichten Sprache“ an, oder die Interessierten lernen, wie man mit kostenlosen Programmen Logos entwirft, Videos scheidet oder digitale Gruppenstunden organisiert. Zudem soll es Austauschrunden geben, um sich gegenseitig zu ermutigen oder Hilfestellungen und Ideen zu teilen. Auch über die Öffentlichkeitsarbeit oder wie man Gruppenleiterinnen und -leiter gewinnt, soll gesprochen werden. Zum Thema Verschwörungstheorien ist neben einer theoretischen Einheit auch ein praktisches Spiel zur Veranschaulichung geplant. Für neue Leiterinnen und Leiter oder andere Interessierte soll es zudem eine digitale Präventionsschulung geben.

Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es auf online.dpsg-trier.de oder beim Diözesanverband der DPSG unter Tel.: 0651-9771180 oder E-Mail: info(at)dpsg-trier.de.
(aw)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details