Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Donnerstag, 1. Dezember 2022

Ort für Glaubens- und Gebetsleben

Kloster Heilig Kreuz Püttlingen weiterhin mit geistlichem Angebot

Püttlingen/Trier – Der Verein Kloster Heilig Kreuz e.V. in Püttlingen wird ab 1. Februar 2023 als geistliches Zentrum Angebote für Pfarreien und Pastorale Räume im Saarland machen. Der Verein ist auch Träger des Klosters Heilig Kreuz und Eigentümer der Immobilien.

Das bisherige Geistliche Zentrum des früheren Dekanats (jetzt Pastoraler Raum) Völklingen endet damit zum 31. Januar 2023; es existiert seit Februar 2008. Geleitet wird es von Pastoralreferent Holger Sturm. Mechthild Schabo, Leiterin des Bereichs „Pastoral und Gesellschaft” im Bischöflichen Generalvikariat Trier, würdigt die Arbeit in Püttlingen: „Das Geistliche Zentrum im Kloster Heilig Kreuz hat in den 15 Jahren seit seinem Bestehen viele Menschen nicht nur aus dem unmittelbaren Umfeld, sondern aus dem gesamten südlichen Saarland, angesprochen und ihnen einen Ort für ihr Glaubens- und Gebetsleben geboten. Das ist wesentlich auch der engagierten Arbeit von Pastoralreferent Holger Sturm zu verdanken, der dem Zentrum ein Gesicht gegeben hat und Ansprechpartner für alle Anliegen ist, zusammen mit einem Team von ehrenamtlich Engagierten.“ Sie sei dankbar, dass durch das Kloster dieser geistliche Ort weiter bestehe und sich öffne für netzwerkartige Kooperationen mit weiteren Orten von Kirche. „Wir beraten jetzt noch, wie das Bistum das Kloster in diesem Anliegen finanziell unterstützen kann.”

Verantwortlich für das geistliche Zentrum sind federführend Pfarrer Hans-Georg Müller (Pfarrei Heilig Kreuz Schwalbach) als Rektor der Klosterkirche, Oberin Schwester Mercy, zugleich Vorsitzende des Heilig Kreuz e.V., und Regionaloberin Schwester Rosamma. Für die Verantwortlichen steht außer Frage, dass das Kloster ein Ort der Stille, des Gebets, der Anbetung, der Glaubensvermittlung und -vertiefung sowie der offenen Begegnung bleiben wird. Rektor Pfarrer Müller erklärt: „Die Klosterkirche ist immer offen, wir feiern hier täglich die Heilige Messe. Dazu kommen die Stundengebete und Beichtangebote. Jeden Donnerstag ist ‚Tag der Stille‘ und Anbetung in der Klosterkirche. Außerdem bieten wir Einkehrtage, Dialoge, Schulungen und Familiensonntage an.“ Auch Musik, Kunst und Kultur sollen einen festen Platz haben, um „die Begegnung mit Gott mit allen Sinnen zu fördern“, so Müller. Der Verein strebe auch die Zusammenarbeit mit den Pfarreien in der Umgebung und dem Pastoralen Raum Völklingen an; Gruppen und Gremien sollen die Räume nutzen können.

Weitere Informationen, auch zu den kommenden Veranstaltungen, werden unter https://www.kloster-heilig-kreuz.de/ veröffentlicht.

(JR)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details