Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Montag, 9. Januar 2017

Perspektiven für junge Menschen in Osteuropa

Renovabis-Pfingstkollekte 2016 bringt über 200.000 Euro

Trier – Rund 216.000 Euro hat Renovabis, die Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa, im Jahr 2016 von Gläubigen aus dem Bistum Trier erhalten. Der überwiegende Teil der Summe stammt aus der Pfingstkollekte, dazu kommen Spenden.

2016 hatte das Hilfswerk bei der traditionellen Pfingstaktion die Lebens- und Berufschancen junger Leute in Osteuropa in den Mittelpunkt gestellt und unter dem Leitwort „Jung, dynamisch, chancenlos? – Jugendliche im Osten Europas brauchen Perspektiven“ um Unterstützung gebeten.

Seit 1993 hilft Renovabis Menschen in 29 Staaten in Mittel-, Ost- und Südeuropa bei der Verwirklichung von mittlerweile mehr 21.550 Projekten. Allein im Jahr 2015 konnten 788 Projekte mit einer Summe von 29,85 Millionen Euro unterstützt werden. Die Mittel fließen in kirchlich-pastorale, sozial-caritative sowie in Bildungs- und Medienprojekte. Dabei ist „Hilfe zur Selbsthilfe“ ein wichtiges Kriterium. Weitere Informationen unter www.renovabis.de

(JR)

Weiteres:

News Details