Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Donnerstag, 29. August 2019

Schöpfung bewahren und so „Salz der Erde“ sein

Ökumenische Initiative lädt zu Veranstaltungen rund um Nachhaltigkeit

Trier – Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) lädt auch 2019 wieder ein, die „Schöpfungszeit“ vom 1. September bis 4. Oktober ökumenisch zu feiern. Im Bistum Trier beteiligen sich verschiedene Partnern daran. Wie die Fastenzeit vor Ostern und der Advent vor Weihnachten, so könne die Schöpfungszeit auf das Erntedankfest vorbereiten und dessen Bedeutung vertiefen, erklärt Barbara Schartz, Bildungsreferentin mit Themenschwerpunkt Schöpfung im Bistum Trier.

Das diesjährige Motto „Salz der Erde“ will dafür sensibilisieren, dass der Mensch, der nicht ohne Salz leben kann, auch nicht losgelöst von der Erde leben kann. Es erinnert damit an die Aufgabe der Christen, sich als „Salz der Erde“ sich für die Schöpfung und einen sinnvollen Umgang mit ihren Ressourcen einzusetzen. Viele Kirchen in Deutschland und der Schweiz haben die Idee aufgegriffen, Schöpfungszeit zu feiern als eine „Zeit für den Schutz der Schöpfung und der Förderung eines nachhaltigen Lebensstils“. Weitere Informationen gibt es unter www.schoepfung.bistum-trier.de.

In Bistum sind folgende Veranstaltungen im Rahmen der Schöpfungszeit geplant:

6. September, 18 Uhr, Gottesdienst „Salz der Erde“ in der Evangelischen Kirche Prüm, weitere Informationen unter: keb.westeifel(at)bistum-trier.de, Tel.: 06551/96556-40.

10. September, 15.30 Uhr, „Lebensquelle Wasser“, Besuch des Wasserwerks Wittlich und Wanderung an der renaturierten Lieser; Lieser-Terrassen Wittlich. Informationen unter: christiane.friedrich(at)bistum-trier.de; Tel.: 06571-146940

11. September, 18 - 21.30 Uhr, „Eine gute Zukunft für alle! – Herausforderung für die Kirche. Initiativen stellen sich vor“, Vortrag und Diskussion, Informationen bei: keb.koblenz(at)bistum-trier.de, Tel.: 0261-963556-0

13. September, 9 - 12 Uhr, „Was passiert mit meinem Müll?“, Exkursion, Entsorgungs- und Verwertungszentrum Mertesdorf, Informationen bei: region.trier(at)nabu-trier.de, Tel.: 0651-1708819

14. September, 10 – 17 Uhr, „Der eigene ökologische Fußabdruck - Wie wir mit kleinen Schritten Natur und Klima schützen können“, Fort- und Weiterbildungstag, Bürgerhaus, Kirchstraße 22, 54422 Muhl, Informationen bei: bettina.nicodemus(at)nationalparkkirche.de, Tel.: 06781-567990

18. September, 15 Uhr, „Dem Wald auf der Spur“, Geführte Waldwanderung mit Förster Max Merrem, Pfarrkirche St. Bernhard, 54516 Wittlich, Anmeldung bitte bis zum 16. September bei Bianca Anzenhofer, bianca.anzenhofer(at)bistum-trier.de, 06571-14694-17

21. September, 15.30 - 18 Uhr, „Abenteuer Wald, Wiesen, Wir – Familien feiern ökumenische Schöpfungszeit, Überraschungskirche: Aktion, Gottesdienst und Picknick mit mitgebrachtem Proviant, Forstamt Trier, Am Rothenberg 10, 54293 Trier-Quint, Informationen beim Dekanat Schweich, Klosterstr. 1B, 54338 Schweich, Tel.: 06502-9374510

21. September, 10.30 – 16 Uhr, „Schöpfung bewahren - durch Kauf-Verhalten die Welt fair-ändern“, Veranstalter: Kath. Deutscher Frauenbund, Diözesanverband Trier; Informationen bei: buero(at)frauenbund-trier.de, Tel. 0651-47494

4. Oktober, 19.30 Uhr, „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes" - Film und Filmvorführung in der Reihe "Agendakino", Broadway Filmtheater, Paulinstraße 18, Trier.

Weiteres:

News Details