Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Samstag, 16. Januar 2021

Seit 75 Jahren da für die Menschen vor Ort

Caritasverband Westeifel feiert sein Jubiläum und informiert über seine Arbeit

Bitburg/Prüm – Von der Fürsorge für Notleidende, Trauernde und Flüchtlinge in den Nachkriegsjahren bis hin zur Schwangerenberatung, ambulanten Pflege und Palliativversorgung, Sprachförderung für Migranten oder der Sozialberatung heute: Der Caritasverband (CV) Westeifel e.V. kümmert sich seit 75 Jahren um die Menschen vor Ort. Heute ist der Verband vor allem im Landkreis Vulkaneifel und im Eifelkreis Bitburg-Prüm tätig und bietet in den unterschiedlichsten Lebenslagen Hilfe, Beratung und Unterstützung an. Darüber hinaus gehört zum Einzugsgebiet der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung noch die Verbandsgemeinde Ulmen. Und der in Bitburg ansässige Caritas-Familienservice ist auch in der Stadt Trier und den Landkreisen Trier-Saarburg, Bernkastel-Wittlich und Cochem Zell für Familien mit Kindern mit Behinderung da und entlastet sie durch ambulante Betreuungsangebote.

Als im Nachkriegsjahr 1946 vielerorts der Alltag der Menschen von Not, Trauer und Flucht bestimmt wird, werden landesweit Caritas-Geschäftsstellen gegründet – eine davon in Prüm mit der Fürsorgerin Margarethe Heinelt. Der Ursprung des heutigen CV Westeifel. In den folgenden Jahren werden Sozialarbeiterstellen in Bitburg, Prüm und Daun eingerichtet. In den 1970er Jahren nehmen die ersten spezialisierten Beratungsstellen für Suchtkranke und Schwangere ihre Arbeit auf. In dieser Zeit werden auch Sozialstationen mit integrierter Familienpflege gegründet. 1986 werden die Geschäftsstellen in Prüm, Daun und Bitburg in dem Verein „CV für die Region Westeifel“ zusammengefasst, der schließlich 2006 in „Caritasverband Westeifel e.V.“ umbenannt wird. Als katholischer Wohlfahrtsverband ist er heute Arbeitgeber für rund 550 hauptamtlich Mitarbeitende. Wesentlich zur Verbandsarbeit der Caritas gehört das Ehrenamt, wie Caritasdirektor Winfried Wülferath unterstreicht. In einer Videobotschaft zum Jubiläum spricht er mit Stolz von mehr als 500 ehrenamtlich Engagierten, die sich gemeinsam für Menschen aller Altersstufen und in allen Lebenslagen einsetzen. Mehrere Tausend Menschen nehmen jährlich die vielfältigen Hilfs- und Unterstützungsangebote des CV Westeifel an.

Das Jubiläum feiere der Verband bedingt durch die Corona-Pandemie nun anders als geplant. Eine interne Arbeitsgruppe habe kreative Ideen umgesetzt und über das Jahr würden immer wieder verschiedene, vor allem digitale Formate über die Arbeit des Verbands informieren. „Einfach auf unserer Homepage, bei Facebook, Instagram oder Youtube vorbeischauen oder die Berichte in der regionalen Presse verfolgen. Sie können sich freuen auf Filme über die Geschichte und die aktuelle Arbeit des Caritasverbands, Interviews mit Mitarbeitenden, Patienten, Klienten, Gremienvertretern und Kooperationspartnern“, wirbt Andrea Ennen, stellvertretende Caritasdirektorin. Alle Aktionen werden auf einer Jubiläumsseite der Internetseite www.caritas-westeifel.de gesammelt.

Der Caritasverband Westeifel ist erreichbar: Alter Marktplatz 2, 54568 Gerolstein, Tel.: 06591-949200, E-Mail: caritas(at)caritas-westeifel.de, Internet: www.caritas-westeifel.de
(sb)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details