Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Freitag, 17. Dezember 2021

Solidaritätsaktion und Gottesdienst für verfolgte Christen

Aktionsbündnis erinnert mit Gebetstag am 26. Dezember an bedrängte Christen weltweit

Saarbrücken – Mit einem Gottesdienst in der Basilika St. Johann am Sonntag, 26. Dezember, um 10 Uhr gedenken Christen in Saarbrücken aller verfolgten Mitchristen in der Welt. Am Abend soll zudem aus diesem Anlass die Kirche St. Paulus in Saarbrücken-Malstatt rot angestrahlt werden. Das teilt das „Aktionsbündnis für verfolgte Christen Saar“ mit. Dem Aktionsbündnis gehören die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Deutschland (Region Südwest), Pastor Eugen Vogt (Pfarreiengemeinschaft Saarbrücken-St. Johann), Pastor Bernd Schikofsky (Pfarreiengemeinschaft Saarbrücken-Malstatt) sowie Tobias Schunk vom Saarländischen Flüchtlingsrat an.

Der Gebetstag findet am 26. Dezember statt, da die Kirche an diesem Tag das Fest des heiligen Stephanus, des ersten christlichen Märtyrers, feiert. „In vielen Regionen dieser Welt können Christen ihren Glauben nicht frei ausüben. Sie werden diskriminiert, bedroht, verfolgt und sogar ermordet“, sagt ACK-Vorsitzende Dr. Pascale Jung. Im Gottesdienst solle der Solidarität mit den notleidenden Mitchristen Ausdruck verliehen werden. Die rot angestrahlte Kirche sei ein weithin sichtbares Zeichen der Mahnung, das an die Not der Verfolgten erinnere.

(uk)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details