Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Freitag, 21. Oktober 2022

Stille – mitten im Trubel der Stadt

„Woche der Stille“ zum vierten Mal in und um Trier

Trier – „In der vollkommenen Stille hört man die ganze Welt“, wusste schon Kurt Tucholsky. Doch einen Moment innezuhalten und dem Wesentlichen zu lauschen – das fällt in Großstädten oft schwer. Zu laut ist das dichte Gedränge in Bus und Bahn, die hupenden Autos im Feierabendverkehr oder die flüchtigen Telefonate zwischen Tür und Angel. Momente der Stille, so scheint es, sucht man in Großstädten vergebens. In Trier ändert sich das vom 29. Oktober bis zum 6. November. Die Initiativgruppe „Woche der Stille“ möchte Menschen in diesem Zeitraum ganz gezielt  anregen, den Lärm der Stadt, den Trubel des Alltags für einen Moment auszublenden und zu erspüren, was Stille bewirken kann.

Bei knapp 40 Einzelveranstaltungen in Trier und Umgebung lädt die Gruppe um Gemeindereferent Maik Bierau, Martina Rothkamm, Gunter Berthold und Maria Brandau dazu ein, Stille auf unterschiedliche Art und Weise zu erfahren. Unterstützt wird das Team von zahlreichen weiteren Ehrenamtlichen. „Die Teilnehmenden erwartet ein vielfältiges Angebot, das Jugendliche, aber auch Menschen bis ins hohe Alter gleichermaßen anspricht“, erklärt Bierau. Neben altbewährten Programmpunkten wird es in diesem Jahr einige neue Formate geben. Dazu zählen beispielsweise der Handlettering-Workshop am 6. November um 10 Uhr im Pfarrsaal Irscher Burg in Trier oder die Meditations-Angebote am 3. und 4. November in englischer und französischer Sprache. Außerdem finden verschiedene Spaziergänge sowie musikalische und künstlerische Annäherungen an die Stille statt.

Interessierte werden gebeten, sich vorab für die jeweiligen Veranstaltungen anzumelden. Eine spontane Teilnahme ist möglich, kann jedoch nicht garantiert werden. Etwaige Programmänderungen und weitere Informationen gibt es auf www.stille-in-trier.de. Dort findet sich auch das vollständige Programm und die jeweiligen Anmeldemodalitäten; alternativ auch per Tel.: 0651-9990281. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist kostenlos, es wird um eine Spende gebeten.

(ia)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details