Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Dienstag, 12. Mai 2020

TelefonSeelsorge Saar sucht neue MitarbeiterInnen

Einander verstehen in Corona-Zeiten

Saarbrücken – Die TelefonSeelsorge Saar sucht auch in diesem Jahr ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Beratungsarbeit am Telefon und im Chat. „Wir möchten da sein, den Menschen offen begegnen und sie verstehen, auch wenn sie sich anonym an uns wenden und wir ihnen nicht in die Augen blicken und ihre Körperhaltung wahrnehmen können“, erklärt Heidrun Mohren-Dörrenbächer, Diplom-Psychologin und Katholische Stellenleiterin der TelefonSeelsorge Saar die Motivation hinter der Beratungsarbeit.

Mimik und Gestik sind grundlegende Bestandteile von Kommunikation. In Zeiten der Kontaktbeschränkungen verlagern sich Gespräche jedoch noch mehr auf Telefone oder Chats. Den anderen dabei trotzdem richtig zu verstehen, ist es auch, worauf es in der Begleitung und Beratung der TelefonSeelsorge am Telefon, in der Begegnung im Chat oder per Mail ankommt. „Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der TelefonSeelsorge Saar werden für diese Aufgabe zuvor intensiv geschult“, sagt Pfarrer Volker Bier, der evangelische Leiter der Telefonseelsorge Saar. „A und O sind der Respekt für unterschiedliche Sichtweisen und eine Grundhaltung, dem anderen mit Wertschätzung und Einfühlungsvermögen zu begegnen.“ Die Ehrenamtlichen lernen, sich mit gewohntem Verhalten auseinanderzusetzen und neue Facetten für das Gespräch zu entdecken. „Sie tun das mit dem gemeinsamen Ziel, für Ratsuchende da zu sein, die ihre Situation als belastend erleben und im Kontakt mit der TelefonSeelsorge einen Weg für sich suchen.“

Die Ausbildung dauert etwa 1,5 Jahre. An eine Seminarphase, die 10 Monate dauert, schließt sich eine Praxisphase an. Die Seminare finden in der Regel ein bis zweimal in der Woche statt. Interessierte sollten etwa 3 bis 5 Stunden pro Woche einplanen. Sie lernen dabei unter anderem Gesprächsführung, sowie Gesprächstraining; ein großer Teil der Seminare beinhaltet außerdem, sich intensiv mit sich selbst auseinanderzusetzen.

Weitere Informationen zur Ausbildung: Friederike Walla , Tel:0681- 9 68 69 -13 (AB), oder auf www.telefonseelsorge-saar.de

(dh)

Weiteres:

News Details