Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Mittwoch, 20. Oktober 2021

„Theo-Talk“ startet wieder mit neuem Programm

Katholische Erwachsenenbildung lädt zu hybrider Veranstaltungsreihe ein

Trier/Schweich – Der „Theo-Talk“ der Katholischen Erwachsenenbildung Trier ist zurück. Das Diskussions-Format in lockerer Atmosphäre findet nach einer pandemiebedingten Pause erstmals wieder in Präsenz statt – dazu gibt es drei reine Online-Termine. In insgesamt sechs Veranstaltungen vom 25. Oktober bis zum 13. Dezember können sich Interessierte mit Fachreferenten über theologische Themen, Gott und die Welt austauschen. Den Auftakt bildet das Präsenz-Treffen „Big problems need big solutions!“ im Kegel- und Bowlingcenter Trier. Dort spricht Domvikar Tim Sturm über die Berufungspastoral in den USA.

Montag, 25. Oktober, 19 Uhr (in Präsenz): „Big problems need big solutions!“ – Berufungspastoral in den USA: Eine Kirche im Aufbruch, Tim Sturm, Domvikar im Bistum Trier

Was können wir vom US-amerikanischen Berufungskonzept mitnehmen und lernen? Welche blinden Flecken haben wir? Was kann uns inspirieren und worüber sollten wir nachdenken? Wovon müssen wir uns verabschieden und wo beginnen wir mit einer Kulturveränderung unserer Kirche, damit Berufungen wachsen können?

Mittwoch, 27. Oktober, 19 Uhr (virtuell): Musica Sacra – Warum machen wir Musik für die Kirche? Moritz Jäger, Student und Organist aus Stuttgart

Ist Kirchenmusik nur schmuckes Beiwerk? Oder bekommen wir durch sie einen ganz neuen Zugang zum Glauben, einen ganz persönlichen Zugang zu Gott? Was macht das Musikmachen mit uns und welchen Stellenwert hat die Musik in unseren Kirchen? Was hat die Pandemie in unseren Chören und in der Kirchenmusik allgemein verändert? Wird es jemals wieder so werden wie zuvor?

Montag, 15. November, 19 Uhr (in Präsenz): Wer war Jesus? – Jesus im Koran und in den Bahá‘í-Schriften, Dr. Michael Busch, Jurist aus Schweich

Wer war Jesus? Was bedeutet beispielsweise „Menschensohn“, „Heiland“, „Messias“ oder „Sohn Gottes“? Sowohl der Koran als auch die Bahá’í-Schriften beschäftigen sich mit der Frage, wer Jesus war und wie seine Seinsweise zu beschreiben und zu verstehen ist.

Mittwoch, 17. November, 19 Uhr (virtuell): Würde und Prostitution, geht das zusammen? Ordensschwester Dr. Lea Ackermann aus Boppard

Einseitige Bedürfnisbefriedigung und Machtmissbrauch: Fördert die liberale Gesetzgebung in Europa Prostitution? Sind „Ware Mensch“ und menschliche Würde unvereinbar? Diesen und weiteren Fragen widmet sich Sr. Dr. Lea Ackermann, die sich gegen die sexuelle Ausbeutung von Mädchen und Frauen einsetzt.

Mittwoch, 8. Dezember, 19 Uhr (virtuell): War früher mehr Lametta? – Hat Weihnachten trotz Leuchtreklame (noch) einen Glanz? Matthias Arnold aus Bitburg

Die Teilnehmenden erwartet ein Blick auf Darstellungen zu Weihnachten in der Kunst: Was war den Malern früher wichtig? Wie könnte ein Weihnachtsbild für uns heute aussehen?  

Montag, 13. Dezember, 19 Uhr (in Präsenz): Der Stern von Bethlehem in Astronomie, Theologie und Kunst, Prof. Dr. Wilhelm Seggewiss aus Daun

Prof. Dr. Wilhelm Seggewiss gibt einen Einblick in das Faszinosum des Sterns von Bethlehem und seiner Darstellungen von der Katakomben-Malerei bis hin zur heutigen Zeit.

Der Theo-Talk findet seit 2018 statt und wird von Katharina Zey-Wortmann (KEB Trier) in Kooperation mit Susanne Münch-Kutscheid (Dekanat Schweich-Welschbillig) und Dr. Samuel Acloque (Konz-Trier) organisiert. Für alle Termine  gilt: der Eintritt ist frei. Für die Präsenztermine wird um eine vorherige Anmeldung gebeten. Die Vorträge beginnen jeweils um 19.00 Uhr, Einlass für die Präsenzveranstaltungen ist ab 18.30 Uhr. Für die virtuellen Treffen wird es ab 18.50 Uhr eine Technikprobe geben. Veranstaltungsort für alle Präsenztreffen ist das Kegel- und Bowlingcenter Trier, Karlsweg 5, 54295 Trier. Am Veranstaltungstag gelten die tagesaktuellen Corona-Maßnahmen der Landesregierung von Rheinland-Pfalz. Die virtuellen Veranstaltungen finden via google.meet statt und können über folgenden Link erreicht werden: meet.google.com/xts-kpfw-ofd. Weitere Infos und Anmeldung unter Tel.: 0651 9937270 oder E-Mail: keb.trier(at)bistum-trier.de.

(ia)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details