Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Samstag, 22. Mai 2021

Trierer Priesterseminar ab September unter neuer Leitung

Oliver Laufer-Schmitt folgt als Regens auf Weihbischof Brahm

Trier – Oliver Laufer-Schmitt wird neuer Regens (Leiter) des Trierer Priesterseminars. Das hat Bischof Dr. Stephan Ackermann anlässlich der Priesterweihe am 22. Mai in Trier bekannt gegeben. Laufer-Schmitt übernimmt dieses Amt am 1. September von Weihbischof Robert Brahm, der seit Januar 2020 das Seminar kommissarisch geleitet hatte. Laufer-Schmitt ist seit 2013 Subregens des Priesterseminars und seit 2016 zusätzlich Leiter des Orientierungs- und Sprachenjahres Felixianum. Weihbischof Brahm bleibt Mitglied des Seminarkollegiums und wird weiterhin die Begleitung der Kapläne übernehmen.

„Oliver Laufer-Schmitt kann für die verantwortungsvolle Tätigkeit als Regens bereits auf eine breite Erfahrung als Ausbilder zurückgreifen“, sagte Bischof Ackermann. „Dadurch bringt er für den Prozess der Qualitätssicherung, der für die Priesterausbildung in ganz Deutschland ansteht, beste Voraussetzungen mit. Weihbischof Robert Brahm danke ich sehr für seinen Einsatz als kommissarischer Leiter. Durch seine frühere Tätigkeit in der Priesterausbildung in Lantershofen und mit einem von außen kommenden Blick hat er in den letzten anderthalb Jahren dazu beigetragen, Perspektiven für die Weiterentwicklung unseres Priesterseminars anzustoßen. Deshalb bin ich auch froh, dass er weiterhin Mitglied des Seminarkollegiums bleibt.“

Der 1971 geborene Laufer-Schmitt hatte zunächst eine Ausbildung als Industriekaufmann gemacht und ein Studium der Diplom-Pädagogik absolviert, bevor er ab 2004 am überdiözesanen Studienhaus St. Lambert in Lantershofen das Theologiestudium aufnahm. Zum Priester geweiht wurde er 2010. Danach war er als Kaplan bis 2012, bis 2013 auch als Pfarrverwalter in der Pfarreiengemeinschaft Oberstein tätig. Seit 2020 ist Laufer-Schmitt Vorsitzender des Euchariuswerkes, einer Gebets- und Fördergemeinschaft für geistliche Berufe, im Bistum Trier.

Robert Brahm, 1956 in Oberwesel geboren und 1984 zum Priester geweiht, war von 1991 bis 2000 in der Priesterausbildung tätig, als Subregens (stellvertretender Leiter) im überdiözesanen Studienhaus St. Lambert in Lantershofen. Später war er Bischöflicher Beauftragter für den Ständigen Diakonat, dann auch Priesterreferent im Bischöflichen Generalvikariat Trier. Seit 2003 ist Brahm Weihbischof im Bistum Trier und für den Visitationsbezirk Saarland zuständig. Er ist Mitglied der Kommission für geistliche Berufe und kirchliche Dienste sowie der Publizistischen Kommission der Deutschen Bischofskonferenz sowie der Gemeinsamen Konferenz von ZdK und DBK.

(JR)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details