Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Montag, 6. Juli 2020

Von Bordeaux an die Mosel

Bischöfliche Weingüter Trier: Aurélie Botton-Schmaus übernimmt Leitung Vertrieb und Marketing

Trier – Weitere Verstärkung für die Bischöflichen Weingüter Trier: Aurélie Botton-Schmaus tritt am 1. August die Stelle als Vertriebs- und Marketingleiterin bei den Weingütern an. Das hat Güterdirektorin Julia Lübcke am 6. Juli in Trier bekannt gegeben. „Ich freue mich, dass mit Aurélie Botton-Schmaus eine Weinexpertin mit internationaler Erfahrung unser Team verstärkt“, sagte Lübcke, die seit Mai die Bischöflichen Weingüter leitet.

Aurélie Botton-Schmaus (*1987) stammt aus Bordeaux, wo sie den Beruf der Sommelière erlernt hat. Zudem hat sie einen Masterabschluss für die Bereiche Wein-Marketing und -Management an der Business School in Bordeaux erworben. Ihre berufliche Laufbahn führte Botton-Schmaus bisher nach Schottland, in die USA, Belgien, die Toskana, Chile und Deutschland, wo sie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Management gearbeitet hat.

2007 wurde sie als „Best Young Sommelier of Bordeaux“ sowie als „Best Young Sommelier of Champagne“ ausgezeichnet. Zuletzt hatte sie als Leiterin des Fachbereichs Wein bei der Warsteiner Distribution KG (bis März 2019) und ab April 2020 bei der Metro AG in Düsseldorf gearbeitet. Sie ist als „Commandeur d’Honneur de la Commanderie du Bontemps für Médoc-Graves-Sauternes-Barsac“ Mitglied einer Weinbruderschaft sowie Mitglied der französischen Sommelier Union.

Hintergrund: Die Bischöflichen Weingüter Trier sind aus dem Weinbergsbesitz des Bischöflichen Konvikts, des Bischöflichen Priesterseminars und der Hohen Domkirche hervorgegangen. Die jahrhundertealte Weinbautradition wird bis heute gepflegt. Selten sind Kultur, Tradition und Natur so eng verwoben wie in den Steilhängen an Mosel, Saar und Ruwer. Die Kreation unnachahmlicher Rieslingweine mit Finesse, Eleganz und Tiefgründigkeit sind das erklärte Ziel der Bischöflichen Weingüter Trier. Das dazu notwendige Kapital bildet eine unglaubliche Vielfalt an Herzstücken in legendären Steillagen auf insgesamt 98 Hektar Fläche. (Quelle: www.bischoeflicheweingueter.de)

Weitere Informationen sind unter www.bischoeflicheweingueter.de oder https://www.facebook.com/BischoeflicheWeingueterTrier  zu finden.

(JR)

 

 

 

 

 

                                        

Weiteres:

News Details