Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Freitag, 8. Juli 2022

„Von nix kommt nix“

„Aktion Arbeit“ im Bistum Trier unterstützt Koblenzer Azubi

Koblenz – „Ich will das von Grund auf lernen“, dieser Gedanke kam Marc Koch als er vor drei Jahren bei der CarMen gGmbH Koblenz (Caritas für Menschen in Beschäftigung) einen Job begann. Ende Juli wird er seine Ausbildung zum Gebäudereiniger erfolgreich abschließen können. Unterstützt wurde der 38-Jährige, der im Koblenzer Stadtteil Lützel wohnt, von der „Aktion Arbeit“ des Bistums Trier.

In seinem ersten beruflichen Leben arbeitete er als Hotelfachmann. 17 Jahre lang war er in diesem Bereich tätig. „Dann wollte ich eine Veränderung“, sagt Koch. Ein Freund empfahl ihm CarMen. Er wurde in der Gebäudereinigung eingesetzt. „Ich wollte mehr Fachwissen haben und eine Ausbildung in dem Bereich beginnen“ – eine Herausforderung nicht nur für ihn persönlich, sondern auch für das Unternehmen. „Er ist unser erster Azubi“, berichtet Hermann Trapp, Geschäftsführer von CarMen.

Daniel Sturm hat ihn als Fachanleiter durch die Ausbildung begleitet und betont die außerordentliche Motivation seines Azubis. Dieser erhält zwar jetzt seinen Gesellenbrief, aber er denkt direkt weiter: „Ich bin daran interessiert, mich weiter zu qualifizieren, denn von nix kommt nix“, sagt Koch strahlend.

„Wir haben Herrn Koch in seiner Ausbildung gerne unterstützt“, sagt Andrea Steyven, Geschäftsführerin der Aktion Arbeit im Bistum Trier. „Wir wollen etwas gegen den Fachkräftemangel unternehmen und fördern daher unter bestimmten Umständen Frauen, Männer und Jugendliche, die eine Ausbildung machen möchten.“

Die CarMen gGmbH bietet Hausmeisterdienste an wie auch Dienstleistungen im Bereich der Haus- und Gebäudereinigung sowie im Garten- und Landschaftsbau. Die Betriebszweige Spülküche, Schülerbistro, Catering, ein Kleiderladen und eine Fahrradwerkstatt zählen ebenso zum Aufgabengebiet wie Umzüge und Entrümpelungen. In diesem Integrationsbetrieb werden Menschen mit und ohne Beeinträchtigung sozialversicherungspflichtig beschäftig.

Die Initiative „Aktion Arbeit“ des Bistums Trier hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen beim Einstieg oder Wiedereinstieg in die Erwerbstätigkeit zu helfen, über Ursachen und Folgen von Arbeitslosigkeit aufzuklären und sich mit Projekten und Vorschlägen an einer aktiven Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik zu beteiligen. Die „Aktion Arbeit“ finanziert sich durch Spendengelder. Weitere Informationen gibt es auf www.aktion-arbeit.de.

(jf)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details