Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Samstag, 3. Juli 2021

Was kommt in die Tüte für Bolivien?

Pfarreiengemeinschaft Morbach startet kreative Hilfsaktion für das Partnerland

Morbach – Bisher hieß es bei der Bolivienkleidersammlung im Bistum Trier jedes Jahr: Kleiderschrank ausmisten und Säcke schnüren für Hilfsprojekte in Bolivien. Da die traditionellen Sammlungen, bei denen sich jährlich Tausende junge Menschen ehrenamtlich engagieren, in vielen Regionen auch in diesem Jahr Corona-bedingt ausfallen mussten, sind andere pfiffige Ideen gefragt. So wie die des Familiengottesdienstkreises der Pfarreiengemeinschaft Morbach.

„Die Situation in Bolivien ist prekär. Durch die fehlenden Spenden-Einnahmen geht den Partnerschaftsprojekten unseres Bistums das Geld aus. Die Familien dachten sich: hier wollen wir helfen“, sagt Gemeindereferentin Gerlinde Paulus-Linn. Unterstützung fanden sie schnell bei den Vorstandsfrauen der Frauengemeinschaft St. Anna in Morbach. Gemeinsam haben die engagierten Ehrenamtlichen Informationen zu Land und Leuten, Spiele, Bastelmöglichkeiten, Rezepte, Geschichten und vieles mehr aus und über Bolivien zusammengetragen. „In den letzten Wochen haben die Frauen gewerkelt, gebastelt und gebacken und nun ist sie fertig: Die etwas andere Bolivientüte“, lobt Paulus-Linn das Engagement für das lateinamerikanische Partnerland.

In der Version für Familien sind neben einem Heft mit vielen Bastelanregungen auch bereits fast alle benötigten Materialien enthalten. Auch ein Informationsheft, Spiele-Anregungen, Geschichten und Märchen, Rezepte, eine Freundschaftsfahne und vieles mehr befinden sich in der Tüte. In der Ausfertigung für Erwachsene enthält die Tüte selbstgebackene Plätzchen, eine gebastelte Überraschung, ein Heft zu Land und Leuten, Kurzgeschichten und Berichte.

In beiden Tüten-Versionen gibt es ein 40 Seiten umfassendes Rezeptheft, das darstellt, welche Köstlichkeiten die bolivianische Küche zu bieten hat. „Die Tüten eignen sich gut als kleines Geschenk und informieren spielerisch über unser Partnerland Bolivien – wir hoffen natürlich, dass viele Leute uns unterstützen werden“, so Paulus-Linn.

Die Bolivientüten können im Pfarrbüro in Morbach zu den Öffnungszeiten gegen eine Spende von 5 Euro erworben werden. Für 10 Euro inklusive Verpackung und Versand können die Tüten auch nach Hause geschickt werden. Die Spenden kommen ohne Abzüge der Bolivienpartnerschaft des Bistums zugute. Bei Gemeindereferentin Gerlinde Paulus-Linn können die Tüten bestellt werden; Tel.: 06533-959160, E-Mail:  gerlinde.paulus-linn(at)bistum-trier.de. Wer direkt für das von Corona hart getroffene Partnerland und die Projekte vor Ort spenden möchte, kann dies auch mit dem Verwendungszweck: „Spende - Unterstützung Partnerschaft Bolivien“ auf das Konto der Kirchgemeinde Morbach. IBAN: DE15 5875 1230 0032 3783 58.

(sb)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details