Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Mittwoch, 21. Dezember 2022

Weihnachten als Brücke

Gottesdienst am 24. Dezember an Amseltalbrücke in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler – „Wir hatten keine Brücken – Wir haben eine Brücke“ – so lautet das Motto des diesjährigen Gottesdienstes „Weihnachten anders“ am Samstag, 24. Dezember um 18 Uhr an der Amseltalbrücke (Brücke am Peter-Joerres-Gymnasium) in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

„Diesen Ausspruch können viele im Ahrtal sehr gut nachvollziehen“, erläutert Nadine Kreuser vom Vorbereitungsteam den Schwerpunkt. „Erst mit der Flut wurde deutlich, was passiert, wenn unsere altbekannten Brücken fehlen. Welche Umwege wir fahren mussten, um auf die andere Seite der Ahr zu kommen.“ Man habe durch die Hochwasserkatastrophe erst gemerkt, wie viele Brücken im Ahrtal stehen und nun zum Teil wieder stehen. „Wie oft haben wir den altbekannten Weg zur schnellsten Brücke auf die andere Seite eingeschlagen, um erst dann zu merken, dass es diese gar nicht mehr gibt?“, blickt Nadine Kreuser auf die vergangenen eineinhalb Jahre zurück. Dieses Gefühl hat sich die ökumenische Gruppe um Pfarrer Jörg Meyrer, Pfarrer Friedemann Bach, Andrea Klaus, Bärbel Knieps, Nadine Kreuser und Ulrike Phiesel als Ausgangspunkt für den etwas anderen Heiligabend-Gottesdienst genommen: „Wie war die Situation ohne Brücke(n)? Wie komme ich an eine andere Verbindung heran?“

Ausgehend von diesen Überlegungen wird es im Gottesdienst auch den Bericht eines Brückenbauers bzw. einer Brückenbauerin geben. Denn die Botschaft von Weihnachten vermittle auf vielfältige Weise das Bild einer Brücke.

Der Gottesdienst wird, wie im vergangenen Jahr, von der Musikvereinigung Ahrweiler begleitet. Neben klassischen Weihnachtsliedern wird es auch passende Musik zum Thema des Gottesdienstes geben.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Pfarrei (www.pfarrei-bnaw.de) oder im Pfarrbüro Tel.: 02641-34737. (red)

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details