Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Freitag, 19. Juni 2020

Zuverlässig für junge Freiwillige da sein

Soziale Lerndienste und SoFiA jetzt unter einem Dach und mit neuer Homepage

Trier – Nach Schule, Studium oder Ausbildung den Horizont erweitern, sich sozial engagieren und in die Berufswelt schnuppern? Ein spannendes und bereicherndes Jahr im Ausland verbringen und eine fremde Kultur kennenlernen? Wer sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr, einen Bundesfreiwilligendienst oder die Sozialen Friedensdienste im Ausland (SoFiA) interessiert, findet die Ansprechpartner der entsprechenden Fachabteilung des Bistums Trier jetzt unter einem Dach: Die „Sozialen Lerndienste“ und der Verein SoFiA, die seit Jahrzehnten junge Leute zuverlässig in Freiwilligendienste vermitteln, sie unterstützen und betreuen, sind umgezogen in die Jesuitenstraße 13 (Gebäude des Priesterseminars).

Neben neuen Räumlichkeiten haben die Sozialen Lerndienste jetzt auch digital einen frischen Anstrich bekommen: Die neue Homepage ist nun stärker auf die Bedürfnisse der Freiwilligen und Einsatzstellen zugeschnitten und unter www.soziale-lerndienste.de abrufbar.   

Etwas über sich selbst lernen, in mögliche Wunschberufe schnuppern, die Chancen auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz steigern und dabei echte Einblicke in die Arbeitswelt bekommen und sich für andere Menschen sozial engagieren: Das sind nur einige der Motivationsgründe für einen Freiwilligendienst, wie Referentin Claudia Lange von den Sozialen Lerndiensten erklärt. So kann der Freiwilligendienst beispielsweise als fachpraktischer Teil der Fachhochschulreife anerkannt werden. Die Freiwilligen erhalten ein monatliches Taschengeld, die Sozialversicherungsbeiträge werden übernommen, der Kindergeldanspruch bleibt während des Dienstes bestehen.

Die Freiwilligen arbeiten je nach Möglichkeit sechs, zwölf oder 18 Monate in sozialen Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Jugendzentren, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Krankenhäusern, Einrichtungen zur Betreuung alter Menschen, Gemeinwesen- oder Kulturprojekten und Ganztagsschulen. Der Großteil der Freiwilligen beginnt seinen Dienst im August und September, aber auch danach ist der Einstieg monatlich möglich.

Bewerbungen für ein FSJ oder einen BFD sollten möglichst frühzeitig erfolgen an: Soziale Lerndienste, Jesuitenstraße 13, 54290 Trier oder online: www.soziale-lerndienste.de, www.facebook.com/soziale.lerndienste oder unter Tel.: 0651-993796-300.

SoFiA bietet jungen Menschen die Möglichkeit, ein Jahr lang in einem sozialen Projekt im Ausland zu arbeiten. Die Länder und Einsatzstellen sind vielfältig: In Lateinamerika, Afrika, Osteuropa oder Asien arbeiten die Freiwilligen etwa mit Menschen mit Behinderung, benachteiligten Frauen und Kindern, helfen im Schulunterricht und in Jugendeinrichtungen mit, oder unterstützen Malteser oder Caritasstellen vor Ort. Anmeldeschluss ist der 1. August 2020. Mehr Informationen gibt es auf: www.sofia-trier.de.

(sb)

Weiteres:

News Details