Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Bistum Trier
Dienstag, 21. August 2018

Zwei Wochen vielfältige Angebote in Hillesheim

Pfarreiengemeinschaft startet zum fünften Mal Veranstaltungsreihe

Hillesheim – Die Pfarreiengemeinschaft Hillesheimer Land lädt zum fünften Mal zu einer Veranstaltungsreihe ein: In diesem Jahr steht sie unter dem Motto „Ich – Du – Wir“ und lädt vom 14. bis 30. September zu unterschiedlichen Angeboten ein, darunter Vorträgen, Filmabenden, oder gar einem fairen Candle-light-Dinner.

„Wir möchten schauen, was die Menschen in unserer Region bewegt, was sind Themen, wo gibt es Schnittstellen zwischen Kirche und Gesellschaft“, erklärt Pfarrer Andreas Paul die Idee hinter der zweiwöchigen Reihe. 2013 habe alles mit einem Impuls durch die Misereor-Ausstellung „Mensch.macht.Milch“ angefangen: „Milchviehhaltung spielt hier in unserer Pfarreiengemeinschaft eine große Rolle und wir wollten uns als Kirche mit einbringen in Fragen über Landwirtschaft, Nachhaltigkeit und globalen Ernährungsfragen.“ Die aktuelle Veranstaltungsreihe ‚Ich-Du-Wir‘ knüpfe thematisch an das Leitwort der Katholischen Erwachsenenbildung von 2017 „Beziehung.Macht.Mensch“ an. „Wir haben gespürt, dass gerade Fragen des Verhältnisses zu mir selbst und zum Nächsten den Nerv und das Interesse vieler Menschen treffen.“ Dabei sei den Organisatoren wichtig, nicht „allein“ etwas anzubieten, sondern auch zu zeigen, „dass wir als Kirche in einem Netzwerk arbeiten“, führt Paul aus. Die Veranstaltungen sollen verschiedene Zielgruppen ansprechen, ein breites Spektrum haben und möglichst kostenfrei sein.

Den Auftakt macht in diesem Jahr das Theaterstück „druck“, am Freitag, 14. September um 19 Uhr in der Sporthalle der Augustiner Realschule Hillesheim, das ein aktuelles Thema auf die Bühne bringt: Das Leben und Überleben in der digitalen Welt zwischen Selbstoptimierung, Smartphone- und Onlinesucht und Meinungsmache in sozialen Medien. Das Thema Fairtrade findet sich gleich in mehreren Veranstaltungen wieder: Am Donnerstag, 20. September auf dem „Fairen Marktplatz“ – mit Präsentationen, Liedern, Ständen und einem Carrot Mob. Ebenso bei der „Ma(h)lzeit für Gott“ am 21. September ab 16 Uhr im Pfarrheim, bei der Frauen eingeladen sind, sich mit Kritischem Konsum auseinanderzusetzen. Und schließlich können sich Romantiker beim „Fairen Candle-light-dinner“ am Freitag, 28. September ein Vier-Gänge-Menü aus nachhaltigen Produkten schmecken lassen. Um das Thema Integration geht es bei einer Diskussionsveranstaltung am 20. September um 19.30 im Pfarrheim. Am 27. September um 19.30 Uhr referiert Margot Klein vom Bundesverband der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) zum Thema „Hilfe im privaten Haushalt: legal-egal?“. Vom 16. Bis 30. September wird in der Pfarrkirche zudem die Ausstellung „Frauenarbeit hat viele Gesichter“ des Diözesanverbands des Katholischen Deutschen Frauenbundes anlässlich des Karl-Marx-Jahres in Trier gezeigt. Bibel- und Filmabende, ein Angebot für Firmbewerber und Gottesdienste runden das Angebot ab.

Weitere Informationen und alle Termine finden sich unter: www.pfarreien-hillesheim.de.

Weiteres:

News Details