Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Bistum Trier
Mittwoch, 24. Februar 2021

Zweitbestes Ergebnis für Spendenaktion „Sternenregen“ trotz Corona

Über 435.000 Euro für saarländische Kinder in Not kamen bei der Spendenaktion von Radio Salü und den beiden großen Kirchen zusammen.

Saarbrücken – Unter dem Motto „Wir sind füreinander da. Jede Spende zählt!“ hat die Aktion „Sternenregen“ von Radio Salü und der katholischen und evangelischen Kirche im Saarland im Jahr 2020 vielen saarländischen Kindern und ihren Familien in Not geholfen. Mit Hilfe zahlreicher Unterstützerinnen und Unterstützer kamen im Aktionszeitraum von Februar 2020 bis Januar 2021 über 435.000 Euro an Spenden zusammen. Das ist der zweithöchste Spendenstand, den der Verein Radio Salü Wir helfen e.V. seit Beginn der Aktion „Sternenregen“ im Jahr 2004 verzeichnen konnte – und das, obwohl viele Veranstaltungen, bei denen traditionell für die Aktion gesammelt wurde, aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten.

„Hinter uns liegt ein herausforderndes Jahr. Deshalb freut es mich ganz besonders, dass trotz den Einschränkungen und notwendigen Maßnahmen in der Corona-Pandemie die Saarländerinnen und Saarländer ihre Spendenbereitschaft nicht verloren haben, sondern wieder sehr großzügig die Aktion „Sternenregen“ unterstützt haben“, sagte der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU), der Schirmherr der Aktion ist. Er dankte allen, die sich seit Jahren für das Gelingen der Aktion einsetzen.

Pfarrer Wolfgang Glitt, Vorsitzender des Vereins Radio Salü Wir helfen e.V., betonte: „Das Spendenergebnis ist fantastisch. Es zeigt: Saarländerinnen und Saarländer halten zusammen. Viele unserer Spender sagten mir: Gerade jetzt wollen wir dabei sein und denen zur Seite stehen, die kaum Möglichkeiten haben, sich selbst zu helfen.“

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie sei die Welle der Hilfsbereitschaft der Saarländerinnen und Saarländer ungebrochen, freute sich auch Radio Salü Geschäftsführer Michael Mezödi: „Dass sich so viele unserer Hörerinnen und Hörer durch ihre Spende mit in Not geratenen Familien solidarisch zeigen, berührt uns sehr. Wir danken jedem Einzelnen für seine Unterstützung und werden auch weiterhin mit unseren Programmen Radio Salü und Classic Rock Radio für das Thema „Kinderarmut im Saarland“ sensibilisieren.“ Seit 2004 konnten insgesamt 4.278.924 Euro für die Aktion „Sternenregen“ gesammelt werden. „Jeder Cent kommt auch dort an, wo er schnell und effektiv helfen kann: bei den bedürftigen Kindern und ihren Familien im Saarland“, versprach Mezödi.

Alle eingehenden Spenden werden ohne Abzüge und in voller Höhe durch die Beratungsstellen der kirchlichen Wohlfahrtsorganisationen Caritas und Diakonie verteilt. Jeder Bedarfsfall wird dabei individuell geprüft und die Familien nach Möglichkeit langfristig begleitet. Oftmals kennen die Mitarbeiter von Caritas und Diakonie die betroffenen Kinder und Familien aus ihrer bisherigen Arbeit. Zudem unterhalten sie vielfältige Hilfs- und Beratungsangebote, die weit über finanzielle Hilfe hinausgehen.

„Immer wieder sind wir erschrocken, in welchen Notlagen Kinder und ihre Familien leben“, sagt die Geschäftsführerin der Diakonie Saar Anne Fennel, „und das hat sich im vergangenen Jahr verschärft. Dank der großartigen Aktion „Sternenregen“ unkompliziert und schnell helfen zu können, freut uns riesig.“

Spenden für „Sternenregen“ können auf das Spendenkonto bei der Sparkasse Saarbrücken (IBAN: DE02 5905 0101 0090 0219 99) eingezahlt werden. Das Spendenkonto ist ganzjährig geöffnet.

Newsletter - immer aktuell informiert

Über unser Newsletterangebot - mit (fast) täglichen Pressemeldungen oder auch zu speziellen Themengebieten wie Klimaschutz, Weltkirche, Arbeitswelt, Medientipps, Religionsunterricht, Büchereiarbeit, Exerzitien, Fürbitten und mehr können Sie sich hier informieren und die Newsletter direkt abonnieren

Weiteres:

News Details