Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

BR 3 / BFS - Mittwoch, 25. Juli 2018 - 19:00 bis 19:30 Uhr - Aus „STATIONEN“

1968: Ein stürmisches Jahr mit Folgen

Themenbereich: Kirche
Sendereihe: Aus „STATIONEN“

1968 – mit diesem Jahr sind Mythen verbunden, positive wie negative. In "STATIONEN" fragt Irene Esmann, was aus dem Aufbruch jener Tage geworden ist.
[ UT ]

Die einen erinnern sich an den Beginn einer großen Freiheit, an das Aufbegehren gegen verkrustete gesellschaftliche Strukturen, an wachsende Selbstbestimmung und Toleranz. Für die anderen ist 1968 der Anfang vom Ende, vor allem der traditionellen bürgerlichen Familie, aber auch sonstiger "geordneter“ Verhältnisse. Die Kirchen blieben von den grundstürzenden Veränderungen nicht ausgenommen. Es war ein stürmisches Jahr mit Folgen. Religion erleben – der Name "STATIONEN" ist Programm. Ob Stationen einer persönlichen Entwicklung oder Stationen des Kirchenjahrs, die Feste der Religionen oder Stationen des Lebens: Die Sendung fragt, wie Menschen denken und glauben und ermöglicht den Zuschauern, Religion (mit) zu erleben und ihre eigene Orientierung in einer komplizierten Welt zu finden.

Weiteres:
 /section>