Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

ARD - Donnerstag, 15. November 2018 - 23:30 bis 00:00 Uhr -

Panorama - die Reporter

Themenbereich: Politik

Aus der ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit". Der kleine Unterschied. Sie sind Krankenschwester, Köchin, Professorin, Polizistin, Aufsichtsrätin oder Hausfrau. Sie sind zur Schule gegangen, haben ihre Abschlüsse gemacht und haben eins gemeinsam: Sie glaubten, dass sie gleiche Chancen hätten (wie Männer?).
[ UT ]

„Als Mädchen dachte ich, ich kann alles und ich kann alles werden“, sagt etwa die Politikwissen-schaftlerin Claudia Wiesner über sich. Als Mädchen und junge Frauen glaubten sie alle fest daran, dass ihnen die Welt offen steht, dass Gleichberechtigung in Deutschland weitgehend durchgekämpft sei. Dann kam vieles anders. Es sind nicht nur sexuelle Übergriffe, die die #MeToo-Debatte geprägt haben. Es sind auch die vielen kleinen Benachteiligungen und Brüche, die Frauen in ihrem Berufsalltag erleben. Diese Erlebnisse scheinen so alltäglich zu sein, dass niemand über sie spricht. Dabei erzählen sie viel über Machtverhältnisse und Rollenbilder im Jahr 2018. Die Reporterinnen Pia Lenz und Anna Orth haben 18 verschiedene Frauen befragt, was sie in ihrem Berufsleben erleben. Ihre aufwühlenden Alltags-Berichte zeigen, wie weit entfernt unsere Gesellschaft von Gleichberechtigung ist.

Weiteres:
 /section>