Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Kirchliches Amtsblatt - Bistum Trier

Wenn Sie einen Artikel aus dem Kirchlichen Amtsblatt (KA) zitieren wollen, können Sie zur Quellenangabe nach diesem Muster verfahren: KA [Bistum Trier] Jahrgang (Jahreszahl) Artikel-Nummer, also z.B. für das Abschlussdokument der Bistumssynode die Quellenangabe: "veröffentlicht in: KA Bistum Trier, 160 Jg.(2016) Nr. 120".

Im Folgenden nennen wir über der Überschrift des jeweiligen Artikels neben diesen Angaben und dem Datum zur inhaltlichen Orientierung außerdem die Rubriken aus dem KA (z.B. "Akten", "Erlasse des Bischofs", "Verordnungen und Bekanntmachungen", "Kirchliche Mitteilungen" etc.)

Das Kirchliche Amtsblatt wird in zwei Originalexemplaren auf Papier gedruckt, gesiegelt und in der Kanzlei der Kurie bzw. im Bistumsarchiv aufbewahrt. Rechtsverbindlich ist der Text dieser gesiegelten Ausgaben des Amtsblattes. (vgl. KA  Bistum Trier 164 Jg. (2020) Nr. 183 (dort Abs.Nr. 3

Verordnungen und Bekanntmachungen - Sonntag, 1. November 2020 - Jahrgang: 164 - Artikel: 190

Auszahlung der Jahressonderzahlung 2020 unter Vorbehalt für Bistumsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter (mit Ausnahme der Lehrkräfte) und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kirchengemeindeverbänden/ Kirchengemeinden

Die Kommission zur Ordnung des Diözesanen Arbeitsvertragsrechtes (KODA) hat in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe in einem lang andauernden Prozess Regelungen zur neuen Entgeltordnung in Anlehnung an die Regelungen des öffentlichen Dienstes gemeinsam erarbeitet.

Die Kommission hat jedoch nicht in allen Punkten einen für beide Seiten tragbaren Konsens gefunden.

In der KODA-Sitzung vom 2. Juli 2020 hat die Mitarbeiterseite den Antrag zur Änderung der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung abgelehnt und die Dienstgeberseite die Weiterleitung an den Vermittlungsausschuss beantragt, um zu einem Ergebnis zu finden. Der Antrag zur Weiterleitung an den Vermittlungsausschuss wurde einstimmig angenommen, und somit ist das entsprechende Verfahren nach der Ordnung für die Kommission zur Ordnung des Diözesanen Arbeitsvertragsrechtes für das Bistum Trier eingeleitet. Für die angestellten Lehrkräfte, die nicht beamtenähnlich beschäftigt werden, wurde die Entgeltordnung bereits eingeführt.

Das Ergebnis des Verfahrens vor dem Vermittlungsausschuss ist zunächst abzuwarten. Falls das Verfahren in der KODA bis zum Auszahlungstermin der Jahressonderzahlung im November noch nicht abgeschlossen ist, wird die Jahressonderzahlung 2020 gemäß § 23 KAVO zunächst wie bisher auf Grundlage des § 23 Abs. 2 KAVO ausgezahlt, damit der zeitliche Verlauf keine Nachteile für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit sich bringt.

Das Inkrafttreten der Regelungen zur Entgeltordnung und eine darin enthaltene Absenkung der Jahressonderzahlung für 2020 könnten eventuell rückwirkend erfolgen, weshalb die Auszahlung der Jahressonderzahlung 2020 nach § 23 KAVO unter dem Vorbehalt der abschließenden und endgültigen Berechnung nach Abschluss des Verfahrens in der KODA erfolgt.

Trier, den 8. Oktober 2020

Das Bischöfliche Generalvikariat

Weiteres:
 /section>