Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Kongregationen - Sonntag, 1. Dezember 2019 - Jahrgang: 163 - Artikel: 208

Dekret der Kongregation für die Kleriker im Hinblick auf das Inkrafttreten des Gesetzes zur Umsetzung der Ergebnisse der Diözesansynode 2013-2016 vom 21. November 2019

Aus dem Vatikan, 21. November 2019

Prot. N. 20194939

 

An Seine Exzellenz

Hochwürdigsten Herrn Bischof

Msgr. Stephan ACKERMANN

Mustorstraße 2, D-54290 Trier

Hochwürdigster Herr Bischof,

ich beziehe mich auf die hierarchische Beschwerde vom 19. Oktober 2019 des H.H. Joachim Waldorf, Vorsitzender der Unio Apostolica Trier und Pfarrer in Ihrer Diözese, gegen das Gesetz zur Umsetzung der Ergebnisse der Diözesansynode 2013-2016 (Umsetzungsgesetz), das die diözesane Neuordnung betrifft (vgl. Anhang 1).

Darüber hinaus informierte der Päpstliche Rat für die Gesetzestexte mit Schreiben vom 13. November 2019 (N. 16748/2019) über den Antrag einiger Gläubiger aus dem Bistum Trier, die Übereinstimmung der genannten teilkirchlichen Normen mit den gesamtkirchlichen Gesetzen zu prüfen (vgl. Art. 158 PB). In Anbetracht der Tatsache, dass die diözesanen Bestimmungen ab dem 1. Januar 2020 in Kraft treten bzw. umgesetzt werden sollen und der Antrag der Gläubigen legitim ist, hat der Päpstliche Rat diese Kongregation gebeten, den Vollzug des Gesetzes aus zusetzen, um die Durchsicht mit der geschuldeten Sorgfalt durchführen zu können.

Nach der aufmerksamen Prüfung des Antrages der erwähnten Priester, unter Berücksichtigung der zitierten Bitte des Päpstlichen Rates für die Gesetzestexte und in Anbetracht der Tatsache, dass die geplante Reform erhebliche Konsequenzen für das kirchliche Leben haben und das Heil der Seelen keinen Schaden leiden wird, teile ich Ihnen mit, dass diese Kongregation nach der Feststellung Ihrer Zuständigkeit (vgl. Art. 95 § 1 und 97 n. 1 PB) hiermit entschieden hat, den Vollzug des genannten diözesanen Gesetzes auszusetzen (vgl. can. 1737 § 3 CIC).

Zugleich bitte ich Eure Exzellenz, zum Antrag der erwähnten Beschwerdeführer Stellung zu nehmen. Zu Ihrer Information lege ich die Antwort dieses Dikasteriums an die Antragsteller bei (vgl. Anhang 2).

Mit der Bitte um Verständnis und in der Hoffnung auf eine friedliche Lösung verbleibe ich mit aufrichtiger Hochachtung Eurer Exzellenz

 

Ihr im Herrn ergebener

Beniamino Kard. Stella

Präfekt

 

Joel Mercier

Titularbischof von Rota

Sekretär

 

Weiteres:
 /section>