Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Die Welt in den Gottesdienst und ins Gebet (mit)nehmen

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Sonntag, 12. August 2018

19. Sonntag im Jahreskreis

Autor/-in: EmailThomas Köster, Bochum
Thematischer Bezug:

neue Klimastudie / Unwetter nach Hitze in D / Waldbrände in verschiedenen Ländern, offene Märkte für Afrika(?), Abschiebungen, Erdbeben auf Lombok (Indonesien) / Flugzeugabsturz (Schweiz) / Ebola-Opfer (Kongo), MissbrauchsUrteil, Iran-Sanktionen, Schulbus-Angriff im Jemen

Einleitung:

Jesus Christus ist das Brot des Lebens.
Was Menschen zum Leben brauchen, erbitten wir von ihm.

Bitten:

Lasst uns beten für alle, die in Hunger leben
und oft sogar jeden Tag ums Überleben kämpfen müssen.
Für alle, die durch Ernteausfälle in Not geraten.
Für alle, die unter politischen Entscheidungen und deren Folgen zu leiden haben.

kurze Stille - Jesus Christus, Brot des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 453.1, Zeilen 3 u 4 "Sei Quelle und Brot in Wüstennot..."

Beten wir für alle, die durch Feuer oder Überschwemmungen in Not geraten sind oder alles verloren haben.
Für alle, deren Lebensgrundlagen durch Folge des Klimawandels bedroht sind.
Für alle, die sich in der Forschung, in Politik und Gesellschaft für Veränderungen einsetzen
und dem Leben dienen.

kurze Stille - Jesus Christus, Brot des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 453.1, Zeilen 3 u 4 "Sei Quelle und Brot in Wüstennot..."

Lasst uns beten für alle, die hoffen auf ein Leben in Sicherheit.
Für Kinder, die sogar in der Familie ausgebeutet und missbraucht werden.
Für alle, die Menschen in schwierigen Lebenssituationen beistehen.

kurze Stille - Jesus Christus, Brot des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 453.1, Zeilen 3 u 4 "Sei Quelle und Brot in Wüstennot..."

Beten wir für alle, die hungern nach Orientierung für ihr Leben.
Für alle, die sich sehnen nach einer Partnerschaft
oder einer Gemeinschaft, die sie trägt.
Für alle, die – zwischen Zweifel und Zuversicht –
ihren Lebensentwurf ganz auf Jesus Christus ausrichten.

kurze Stille - Jesus Christus, Brot des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 453.1, Zeilen 3 u 4 "Sei Quelle und Brot in Wüstennot..."

Lasst uns beten für die vielen Toten bei Katastrophen in der vergangenen Woche:
für die Erdbeben-Opfer auf Lombok,
für Crew und Passagiere in der abgestürzten JU-52,
für Menschen im Kongo, die schon wieder  von „Ebola“ bedroht oder daran erkrankt und gestorben sind.

kurze Stille - Jesus Christus, Brot des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 453.1, Zeilen 3 u 4 "Sei Quelle und Brot in Wüstennot..."

Beten wir für die vielen Kinder,
die bei dem Angriff im Jemen getötet oder schwer verletzt worden sind,
und für ihre Familien.
Für Menschen überall in der Welt, die unter Terror, Krieg und Hunger leiden.

kurze Stille - Jesus Christus, Brot des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 453.1, Zeilen 3 u 4 "Sei Quelle und Brot in Wüstennot..."

Lasst uns auch beten für unsere verstorbenen Verwandten und Freunde.
Für alle, deren Schicksal uns in diesen Tagen bewegt.

kurze Stille - Jesus Christus, Brot des Lebens - (A:) Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 453.1, Zeilen 3 u 4 "Sei Quelle und Brot in Wüstennot..."

Abschluss-Gebet:

Du, Christus, versprichst ewiges Leben für alle, die sich mit dir verbinden.
Dir vertrauen wir uns und sie alle an,
denn du gibst dich hin für das Leben der Welt.
Mit allem, was lebt, loben wir dich heute und in Ewigkeit. Amen

Weiteres:
 /section>