Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 1. Dezember 2019

Erster Advents-Sonntag

Autor/-in:
Thematischer Bezug:

Advent; synodaler Weg; Europa; Migration; Krieg und Krankheit in Westafrika; Proteste und Demos weltweit; Bewahrung der Schöpfung; Kinder-Schutz; Erdbeben Albanien; Synoden-Umsetzung Bistum Trier

Einleitung:

Hinweis: Die Fürbitten ordnen aktuelle Themen und Bitten konkreten Versen der Sonntagstexte zu.
Ggf. könnten zwei Sprecher/innen sich die Parts aufteilen. - Die Bitten „funktionieren“ auch ohne den jeweiligen Bibelvers.

Zu Beginn des Advents
richten wir unsere Hoffnung auf das Kommen des Herrn
und bitten in den Nöten unserer Tage:

Bitten:

Viele Völker gehen und sagen: Auf, wir ziehen zum Berg des Herrn.

Wir beten für die vielen Menschen auf der Flucht,
voller Hoffnung auf gefährlichen Wegen.
Für die neue EU-Kommission
und ihren Dienst an der Einigung der Europäischen Gemeinschaft.

Herr, komm und richte sie auf. (V/A)

(oder: O Herr, wir warten auf dich. (GL 233, nur Refrain))

Er wird Recht schaffen zwischen Nationen und viele Völker zurechtweisen.

Wir beten für die Menschen in vielen Ländern,
die protestieren und um ihre Rechte und gegen soziale Ungleichheit kämpfen
in Hongkong, im Irak und in mehreren Ländern in Lateinamerika.
Für alle, die verantwortungsvolles Handeln unseres Landes für den Frieden einfordern.

Herr, komm und richte sie auf. (V/A)

(oder: O Herr, wir warten auf dich. (GL 233, nur Refrain))

Dann schmieden sie Pflugscharen aus ihren Schwertern und Winzermesser aus ihren Lanzen.

Für die Menschen und die Hilfsorganisationen im Jemen, im Kongo und in Westafrika,
die in kriegerischen oder instabilen Verhältnissen leben
und zusätzlich gegen Cholera und Ebola kämpfen.

Herr, komm und richte sie auf. (V/A)

(oder: O Herr, wir warten auf dich. (GL 233, nur Refrain))

und die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden

Für alle, die sich für die Bewahrung der Schöpfung einsetzen
– weltweit und im eigenen Verhalten und in der eigenen Umgebung.

Herr, komm und richte sie auf. (V/A)

(oder: O Herr, wir warten auf dich. (GL 233, nur Refrain))

Haus Jakob, auf, wir wollen gehen im Licht des Herrn.

Für unsere Kirche in Deutschland, die einen synodalen Weg beginnt.
Für alle, die sie auf dem Weg beraten und mit ihrem Gebet begleiten.

Herr, komm und richte sie auf. (V/A)

(oder: O Herr, wir warten auf dich. (GL 233, nur Refrain))

[Bistum Trier:
Wir beten besonders für die Schwestern und Brüder,
die verunsichert sind, wie es mit ihren Pfarreien und Gemeinden weitergeht;
und für alle, die sich heraus gerufen wissen,
als diakonische und missionarische Kirche
das Evangelium in unserer Welt neu zum Leuchten zu bringen.]

Herr, komm und richte sie auf. (V/A)

(oder: O Herr, wir warten auf dich. (GL 233, nur Refrain))

Das tut im Wissen um die gegenwärtige Zeit

Für Menschen in unserem Land, besonders für Frauen,
deren Rente kaum zum Leben reicht.
Für die Kinder und alle, die ihre Rechte stärken und ihren Schutz sichern.

Herr, komm und richte sie auf. (V/A)

(oder: O Herr, wir warten auf dich. (GL 233, nur Refrain))

Seid also wachsam

Wir beten für alle, die den Advent bewusst begehen wollen,
die innehalten und das Kommen des Herrn erwarten.

Herr, komm und richte sie auf. (V/A)

(oder: O Herr, wir warten auf dich. (GL 233, nur Refrain))

Der Menschensohn kommt zu einer Stunde, in der ihr es nicht erwartet.

Wir beten für die Opfer und Geschädigten des Erdbebens in Albanien.
Für alle, die Schicksalsschläge erleiden.
Für unsere lieben Verstorbenen.

Herr, komm und richte sie auf. (V/A)

(oder: O Herr, wir warten auf dich. (GL 233, nur Refrain))

Abschluss-Gebet:

Komm, Herr Jesus, komm – Maranatha!

(Bistum Trier:
Jesus Christus, Heiland und Erlöser,
erbarme dich über uns und über die ganze Welt.
Gedenke deiner Christenheit
und führe zusammen, was getrennt ist. Amen)

Weiteres:
 /section>