Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Fürbitten-Vorschlag für den Gemeinde-Gottesdienst

Ein Angebot des Bistums Trier

Sonntag, 8. Mai 2022

Vierter Oster-Sonntag

Autor/-in: EmailJudith Schütz, Kirchheim bei München
Thematischer Bezug:

Sonntagsevangelium; Situation in Mariupol; ökumenische Woche für das Leben (Demenz); Tag der Pressefreiheit; Erdüberlastungstag; Diskussion um Abtreibungen in den USA - Schwangere in Konfliktsituationen; Verstorbene /an Corona Verstorbene; [Bistum Trier: Ende der HeiligRock-Tage]

Einleitung:

Der gute Hirte Jesus Christus sagt uns zu,
dass wir in seinen und Gottes guten Händen aufgehoben sind.
Keine Macht der Welt kann uns seiner Liebe entreißen.
In dieser Zuversicht bringen wir unsere Bitten vor ihn:

Bitten:

Wir vertrauen dir die Menschen in Mariupol an
und die in den russisch-belagerten oder schon besetzten Orten der Ukraine,
die Tag und Nacht um ihr Leben fürchten
    und auf einen Ausweg aus ihrer eingeschlossenen Lage hoffen;  
wir vertrauen dir auch diejenigen an,
die sich um eine Evakuierung der Zivilisten aus diesen Orten bemühen.

(Kurze Stille) V: Herr Jesus, du guter Hirte: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 37.1 Der Herr ist mein Hirt)

Wir beten für die unzählig Vielen,
die weltweit unter den verheerenden Folgen des Krieges leiden:
für die Menschen auf der Flucht;
für alle, deren Versorgung mit Lebensmitteln und Energie in Gefahr ist.

(Kurze Stille) V: Herr Jesus, du guter Hirte: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 37.1 Der Herr ist mein Hirt)

Wir beten für Papst Franziskus und alle politischen  Entscheidungsträger,
die sich weltweit für ein Ende des Krieges einsetzen,
die dabei um die angemessenen Maßnahmen ringen und vermitteln möchten.

(Kurze Stille) V: Herr Jesus, du guter Hirte: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 37.1 Der Herr ist mein Hirt)

Zum Ende der ökumenischen „Woche für das Leben“  
    vertrauen wir dir die Menschen an,
die an Demenz in ihren unterschiedlichen Ausprägungen leiden,
ihre Angehörigen und die Pflegenden.

(Kurze Stille) V: Herr Jesus, du guter Hirte: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 37.1 Der Herr ist mein Hirt)

Wir vertrauen dir die Menschen an,
die sich in ihrer journalistischen Arbeit nur der Wahrheit verpflichtet fühlen
und dafür Nachteile in Kauf nehmen oder um Leib und Leben fürchten müssen.

(Kurze Stille) V: Herr Jesus, du guter Hirte: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 37.1 Der Herr ist mein Hirt)

Wir vertrauen dir alle Menschen an,
die in ihrem Alltag sparsam mit den Ressourcen der Erde umgehen;
und alle, die in Forschung und Wirtschaft neue Technologien entwickeln
und in der Politik entsprechende Entscheidungen treffen.

(Kurze Stille) V: Herr Jesus, du guter Hirte: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 37.1 Der Herr ist mein Hirt)

Wir vertrauen dir die schwangeren Frauen und Mädchen weltweit an,
die sich in einer persönlichen Konfliktsituation befinden;
wir beten auch für diejenigen, die ihnen beistehen
    und sich in Politik und Gesellschaft für menschenfreundliche Lösungen einsetzen.

(Kurze Stille) V: Herr Jesus, du guter Hirte: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 37.1 Der Herr ist mein Hirt)

Wir vertrauen dir unsere Verstorbenen an,
die darauf vertraut haben,
    dass auch der Tod sie deiner guten Hand niemals entreißen kann;
Wir denken auch an die noch immer zahlreichen Menschen,
die täglich infolge oder mit einer Corona-Infektion versterben.

(Kurze Stille) V: Herr Jesus, du guter Hirte: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 37.1 Der Herr ist mein Hirt)

[Bistum Trier:
Wir vertrauen dir unser Bistum an
und alle Schwestern und Brüder,
die die Kirche von Trier und sich selbst auf-machen und heraus rufen lassen,
besser und mehr für die Menschen und die Welt da zu sein.]

(Kurze Stille) V: Herr Jesus, du guter Hirte: A: Wir bitten dich, erhöre uns.

(oder GL 37.1 Der Herr ist mein Hirt)

Abschluss-Gebet:

Du guter Hirte kennst uns und unsere Nöte.
Dir vertrauen wir uns an.
Dir gebührt unsere Liebe, wir danken dir und loben dich
jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen


Weiteres: