Unsere WebSeite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt bistum-trier.de für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Montag, 1. August 2016

„Eine super Stimmung“

Gruppe aus Pfarreiengemeinschaft Mayen bei Weltjugendtag in Polen

Krakau/Mayen – „Wir haben den Papst gesehen“, freuen sich Lisa Justen (16) und Lily Brink (15) aus Mayen. Die beiden gehören zu einer Gruppe von 31 jungen Leuten aus der Pfarreiengemeinschaft Mayen, die vom 26. bis 31. Juli am Weltjugendtag in Krakau teilgenommen hatten. Insgesamt waren rund 400 junge Leute mit dem Bistum Trier zu dem katholischen Großereignis gefahren. „Es war ein starkes Gemeinschaftsgefühl“, sagt Lisa. Es sei „einfach schön“ gewesen, mit Menschen aus verschiedenen Ländern zu reden. Über 1,5 Millionen Leute aus rund 170 Nationen waren beim Weltjugendtag dabei. „Es war eine super Stimmung“, sagt Lily. Auf den Straßen wurde getanzt, gesungen. Die jungen Leute klatschten sich ab, tauschten Hüte und Armbänder.

„Das war cool“, sagt Lily. Auf dem Programm standen Begegnungen, Gottesdienste, Konzerte, und als Höhepunkt eine Vigilfeier mit anschließender Übernachtung auf freien Feld sowie die Abschlussmesse mit Papst Franziskus. „Für mich war es nochmal eine Bestärkung im Glauben“, sagt Lily. Es sei schön zu sehen, wie viele Menschen aus aller Welt der Glaube verbinde.

Der nächste Weltjugendtag findet 2019 in Panama statt. Weitere Informationen: www.weltjugendtag-bistum-trier.de oder www.facebook.com/triergoesweltjugendtag.